+
Die Wanderung am Niddaufer führt von Eschersheim kommend über Bonames bis nach Berkersheim.

Den Grüngürtel in acht Etappen erwandern

Die Niddanatur ist Thema der Grüngürtel-Rundwanderung in acht Etappen mit der Volkshochschule (VHS) Frankfurt. Die erste Etappe zeigt die Niddanatur und weite Felder von der Römerstadt nach Berkersheim.

Die Niddanatur ist Thema der Grüngürtel-Rundwanderung in acht Etappen mit der Volkshochschule (VHS) Frankfurt. Die erste Etappe zeigt die Niddanatur und weite Felder von der Römerstadt nach Berkersheim.

Der Frankfurter Grüngürtel, der 2014 zu Deutschlands schönstem Wanderweg in der Kategorie Städte gekürt worden ist, führt auf rund 65 Kilometern im Grünen einmal um den Kern der Stadt herum. Die Strecke verläuft über naturnahe Wege an der Nidda entlang, hinauf zum Lohrberg und auf den Berger Rücken, durch den Enkheimer und Fechenheimer Wald, am Main entlang nach Oberrad und schließlich durch den Stadtwald wieder zurück an den Main bei Höchst.

In acht Etappen geht es an acht Samstag-Nachmittagen jeweils über rund acht bis zehn Kilometer. Die Tour endet immer in einem netten Ausflugslokal.

Von der geschichtsträchtigen Römerstadt-Siedlung geht es durch das weite Niddatal mit Ausblicken auf die Taunussilhouette zum Alten Flugplatz Bonames. Ein Besuch des Grüngürtel-Tiers auf der Robert-Gernhardt-Brücke ist ein Muss. Die Tour endet mit dem schönsten Abschnitt der Nidda: von Bonames bis Berkersheim ist sie naturnah zurückgebaut.

Treffpunkt zur Tour ist am 19. März um 14.45 Uhr an der U-Bahn-Haltestelle der Linien U1/U9 Römerstadt. Anmeldungen nimmt die VHS unter der Kursnummer 0212-01, Telefon 21 27 15 01 entgegen. Die Teilnahme kostet 8 Euro. Es sind noch neun Plätze frei.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare