+
Hans Ulrich Gumbrecht.

Gumbrecht Laudator für den Friedenspreis

Der Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht hält die Laudatio auf Aleida und Jan Assmann, die am 14. Oktober den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten.

Der Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht hält die Laudatio auf Aleida und Jan Assmann, die am 14. Oktober den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag mit. Das in Konstanz lebende Ehepaar beschäftigt sich mit dem Vermächtnis alter Hochkulturen - und zieht daraus Lehren für unser heutiges Zusammenleben. Der Preis ist mit 25 000 Euro verbunden. Gumbrechts Schwerpunkte sind die westliche Philosophie seit dem 18. Jahrhundert, die romanischen Literaturen des Mittelalters und des frühen 20. Jahrhunderts sowie die Ästhetik des Sports. Er wurde 1948 in Würzburg geboren und lebt seit 1989 in den USA.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare