Das neue Album „D.W.A.“ von Haftbefehl steht vor dem Release. Zeit also, sich die Sprache anzueignen: mit dem Wörterbuch der Jugendsprache Azzlack-Deutsch.
+
Das neue Album „D.W.A.“ von Haftbefehl steht vor dem Release. Zeit also, sich die Sprache anzueignen: mit dem Wörterbuch der Jugendsprache Azzlack-Deutsch.

Wörterbuch der Jugendsprache

Vor Haftbefehl-Album: Azzlack-Deutsch, Deutsch-Azzlack - So spricht Offenbach und Frankfurt

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Das neue Album „D.W.A.“ von Haftbefehl steht vor dem Release. Zeit also, die Sprache zu lernen: mit dem Wörterbuch der Jugendsprache Azzlack-Deutsch.

Frankfurt - Vergessen Sie das Jugendwort des Jahres. Wenn Sie wissen wollen, wie junge Menschen heute wirklich (!) sprechen, sind Sie hier genau richtig. Das ist das Wörterbuch „Azzlack-Deutsch, Deutsch-Azzlack“. Hier finden Sie 32 wichtige Begriffe, die man in Frankfurt und Offenbach WIRKLICH verwendet.


Viel Spaß!

Haben Sie noch Anregungen oder Ideen? Schreiben Sie uns auf Facebook.

Wichtiger Hinweis: Die Audio-Beispiele lassen sich nach dem ersten Abspielen wiederholen. Drücken Sie einfach auf das kleine „X“ rechts oben, dann können Sie die Tonspur nochmal anhören.

Amina Koyim

Worttrennung: A|mi|na|Koy|im

Beispiel: „Amina Koyim, du Spast.“

Bedeutung: Abgekürzt auch „AMK“. Heißt so viel wie „Ich mach dich fertig“ oder vulgär: „Ich ficke dich“. (Türkisch)

Betonung: Amina Koyim

Auf mein' Nacken

Worttrennung: Auf|mei|n|Na|cken

Beispiel: „Der Einkauf geht auf mein' Nacken.“

Bedeutung: „Das geht auf mich/dich.“ oder „Das übernehme ich.“

Betonung: Auf mein Nacken

Azzlack, der

Worttrennung: Azz|lack

Beispiel: „Ich gehör‘ zur Generation Azzlack“

Bedeutung: Kunstwort. Wird verschieden interpretiert: Viele nehmen an, das Wort sei ein Neologismus aus „asozial“ und „Kanacke“ oder Synonym für Gangster. Der Rapper Haftbefehl* hat den Begriff geprägt. Er sagt, „Azzlack“ sei das Gegenteil von „Dazlak“, was auf türkisch Nazi bedeutet. Somit stünde Azzlack für Gleichheit.

Betonung: Azzlack 

Vor Release von Haftbefehl-Album: Von Babo bis Brudi - Das Wörterbuch der Jugendsprache

Babo/Baba, der

Worttrennung: Ba|bo|Ba|ba

Beispiel: „Das ist so Baba“, „Ey Babo, was geht heut‘ Abend?“

Synonym: „Boss/Chef/Anführer“. Nutzt man auch als Adjektiv, dann Synonym für „gut“.

Betonung: Babo, Baba

Billo

Worttrennung: Bi|llo

Beispiel: „Was ist das denn für ein billo Haarschnitt.“

Bedeutung: Wenn etwas besonders billig, günstig oder einfach ist.

Betonung: Billo

Brate

Worttrennung: Bra|te

Beispiel: „Ou Brate, was geht ab!“

Bedeutung: „Bruder“ (Sprachgruppe Slawisch)

Betonung: Brate

Der/Die ist Brett

Worttrennung: Der/Die|ist|Brett

Beispiel: „Tschüsch! Die Olle da drüben ist Brett!“

Bedeutung: Sagt man, wenn man jemanden sehr attraktiv findet.

Betonung: Der/Die ist Brett

Brudi/Brudaaaaaah, der

Worttrennung: Bru|di|Bru|daaaaaah

Beispiel: „Oh, Brudi, was geht ab?“

Bedeutung: Kosewort unter Männern. Wird schnell verwendet und heißt nicht zwangsläufig „bester Freund“ sondern eher „Kumpel“.

Betonung: Brudi | Brudaaaaaah

Vor neuem Haftbefehl-Album: Das Wörterbuch der Jugendsprache - Azzlack-Deutsch

Chickse, die

Worttrennung: Chick|se

Beispiel: „Alter, was ist das denn für 'ne Chickse!“

Bedeutung: Abwertende Bezeichnung für eine weibliche Person, die sehr auf ihr Äußeres bedacht ist, und deshalb auf andere oberflächlich und billig wirkt.

Betonung: Chickse

Cho/Choya

Worttrennung: Cho|Cho|ya

Beispiel: „Choya! Schön dich zu sehen!“

Synonym: „Bruder“ (Arabisch) Wird verwendet wie „Brudi".

Betonung: Cho|Choya

Digga

Worttrennung: Di|gga

Beispiel: „Ey Digga, was geht’n?“

Synonym: „Kumpel“ oder „Freund“.

Betonung: Digga

Ewa

Worttrennung: E|wa

Beispiel: „Ewa, was geht ab Digga?“

Bedeutung: „Hallo/Ey jo/ Du da/Hör zu/ Pass auf“ (Marokkanisch)

Betonung: Ewa

Release von neuem Haftbefehl-Album: Azzlack-Deutsch

Habibi 

Worttrennung: Ha|bi|bi

Beispiel: „Habibi, ich liebe dich!“

Bedeutung: „Liebling/Schatz“ (Arabisch)

Betonung: Habibi

Haddi 

Worttrennung: Ha|ddi

Beispiel: „Haddi Bruder!“

Bedeutung: Wird zur Verabschiedung verwendet. Synonym: „Auf/Hau rein/Los“.

Betonung: Haddi

Haram 

Worttrennung: Ha|ram

Beispiel: „Ich schwöre dir, ihr seid alle haram, dass ihr den Scheiß mitmacht.“ „Was die da vorne an hat, ist haram. Ich schwöre!“

Bedeutung: „Sünde/Schande“ (Arabisch) Wird verwendet, wenn jemand wissentlich etwas tut, das man als schlecht empfindet. Verwendung oft scherzhaft.

Betonung: Haram

Huän/Huan 

Worttrennung: Hu|än|Hu|an

Beispiel: „Was für ein Huän!“

Bedeutung: Beleidigung. Kurz für: „Hurensohn“

Betonung: Huän, Huan

Ich rasier dich

Worttrennung: Ich|ra|sier|dich

Beispiel: „Bruder glaub mir, ich rasier dich, wenn du das machst.“

Synonym: „Ich mache dich fertig.“ Bedeutung: Kann sowohl ernstgemeinte Drohung sein, als auch spielerisch in einer Wettkampf-Situation verwendet werden.

Betonung: Ich rasier dich

Iz da, der/die/das

Worttrennung: Iz|da

Beispiel: „Sixpack, iz da.“ oder „Geiler Look, iz da.“

Bedeutung: Benutzt man als Anhängsel, wenn man etwas an sich selbst oder jemand anderem besonders gut findet. Erfunden hat diesen Ausdruck der Rapper Xatar.

Betonung: Iz da

Wird das neue Haftbefehl-Album „killa“ oder doch eher „lit“?

Jibbit, der

Worttrennung: Ji|bbit

Beispiel: „Zieh' noch paar mal am Jibbit.“

Synonym: „Joint/Tüte/Marihuana-Zigarette“.

Betonung: Jibbit

Killa

Worttrennung: Ki|lla

Beispiel: „Boah, das ist so Killa!“

Bedeutung: Sagt man, wenn man etwas richtig gut findet.

Betonung: Killa

Lan

Worttrennung: Lan

Beispiel: „Was willst du, lan?“

Synonym: „Kerl“ (Türkisch) Tendeziell abwertend gemeint.

Betonung: Lan

Lit

Worttrennung: Lit

Beispiel: „Das ist so lit alter!“

Bedeutung: Wenn man etwas total gut findet. In der Regel nicht ausgeschrieben, sondern als Flammen-Symbol (beispielsweise bei Instagram oder Facebook).

Betonung: Lit

Mach mal kein Auge

Worttrennung: Mach|mal|kein|Au|ge

Beispiel: „Mach mal kein Auge Junge. Hol dir selbst 'nen Döner.“

Bedeutung: Sagt man, wenn der Gesprächspartner neidisch ist oder/und wenn man ihm etwas nicht gönnt.

Betonung: Mach mal kein Auge

Vor D.W.A. von Haftbefehl: Das Wörterbuch zum Lernen der Jugendsprache

Mach mal nicht so, ja!

Worttrennung: Mach|mal|nicht|so|ja

Beispiel: „Tschüsch lan! Mach mal nicht so, ja!“

Bedeutung: Ausruf. Synonym: „Wie bist du denn drauf?“, „Hab' dich nicht so!“ oder „Was geht denn bei dir gerade ab?“

Betonung: Mach mal nicht so, ja

Olum

Worttrennung: O|lum

Beispiel: „Olum, laber net!“

Bedeutung Ausruf des Erstaunens. „Junge/Kleiner/mein Sohn“ (Türkisch)

Betonung: Olum

Padde/Patta/Patte, die

Worttrennung: Pa|dde|Pa|tta|Pa|tte

Beispiel: „Ich brauche dringend Padde, Junge. Bin krass pleite gerade.“

Synonym: „Geld“

Betonung: Padde, Patta, Patte

Pico, der

Worttrennung: Pi|co

Beispiel: „Was ist das denn für ein Pico? Der traut sich noch nicht mal die anzusprechen.“

Bedeutung: Beleidigung. Synonym: „Spast/Dummkopf/Vollidiot/Opfer“.

Betonung: Pico




Sibbi

Worttrennung: Si|bbi

Beispiel: „Junge, kauf die CD oder lutsch meinen Sibbi!“

Bedeutung: „Schwanz“ (Arabisch)

Betonung: Sibbi

Siktir lan

Worttrennung: Sik|tir|lan

Beispiel: „Siktir lan, aller! Komm mir nicht zu nah!“

Bedeutung: „Verpiss dich.“ (Türkisch) Grundsätzlich negativ gemeint. „Siktir“ allein kann auch heißen: „Ach was! Erzähl keinen Scheiß!“

Betonung: Siktir lan

Tschüsch

Worttrennung: Tschüsch

Beispiel: „Tschüsch! Wie krass bist du denn drauf?“

Bedeutung: Ausdruck des Erstaunens. Synyonm: „Wie jetzt, echt?“. Aus dem Türkischen, wird eigentlich „çüs“ geschrieben.

Betonung: Tschüsch

Vallah Billah

Worttrennung: Vall|ah|Bill|ah

Beispiel: „Vallah Billah! Das war echt so!“

Bedeutung: „Ich schwöre bei Gott.“ (Arabisch)

Betonung: Vallah Billah

Yallah

Worttrennung: Ya|llah

Beispiel: „Yallah, beweg dich. Wir kommen zu spät!“

Bedeutung: „Los!/Auf! Mach hin!“ (Arabisch)

Betonung: Yallah

Text, Umsetzung und Idee von Alexander Gottschalk und Olivia Heider.

Die Bismarckstraße in Offenbach soll in Haftbefehl-Straße umbenannt werden. Das fordern zumindest die Initiatoren einer Online-Petition*.

*op-online.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare