1. Startseite
  2. Frankfurt

Mann bestiehlt Geflüchtete aus der Ukraine im Zug

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Im TGV vom Hauptbahnhof Frankfurt nach Paris wird eine Geflüchtete aus der Ukraine bestohlen.
Im TGV vom Hauptbahnhof Frankfurt nach Paris wird eine Geflüchtete aus der Ukraine bestohlen. (Symbolbild) © Arnulf Hettrich/Imago

Sie flüchtete wohl vor dem Krieg in der Ukraine. Doch nach ihrer Ankunft in Deutschland wird die Frau in einer Bahn vom Hauptbahnhof Frankfurt bestohlen.

Frankfurt/Karlsruhe – Bittere Erfahrung für eine geflüchtete Frau aus der Ukraine in einem Zug aus Frankfurt*. Die Geschädigte war nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei in einem TGV von Hessen* nach Paris unterwegs. Am Hauptbahnhof Frankfurt* war sie eingestiegen, im Gepäck offenbar mindestens ein Koffer mit Wertgegenständen. Dieser wurde ihr unterwegs gestohlen.

Unter Verdacht steht ein 24-Jähriger, gegen den das Amtsgericht Karlsruhe inzwischen einen Haftbefehl erlassen hat. Hintergrund: Am Dienstag (15.03.2022) wurden der Bundespolizei durch die Deutsche Bahn* mehrere Männer ohne gültigen Fahrausweis im genannten TGV gemeldet, wie die Polizei mitteilt. Bei einer Durchsuchung des 24-Jährigen, der sich nicht ausweisen konnte, wurde mehrere Gegenstände sichergestellt.

Unter anderem fanden die Beamten in einem Rucksack und einem Koffer hochwertige Kleidungsstücke und Elektrogeräte. Der Wert überschreitet die Marke von 1000 Euro deutlich. Ebenfalls führte er ukrainische Arzneimittel und den Führerschein der Geschädigten bei sich.

Frau aus Ukraine in Zug vom Hauptbahnhof Frankfurt bestohlen: Nicht die einzige Geschädigte

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Geschädigte mit ihrem Koffer am Hauptbahnhof Frankfurt in den TGV Richtung Paris eingestiegen war. Anschließend entwendete der Tatverdächtige den Koffer mutmaßlich auf der Strecke zwischen Frankfurt und Karlsruhe.

Eine Kontaktaufnahme mit den französischen Behörden zum Auffinden der Geschädigten dauert an. Bisher ist sie nicht gefunden. Wer Hinweis zu dieser Person geben kann, kann diese telefonisch unter der Nummer: 0721/120 160 oder über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de abgeben.

Mann bestiehlt Frau aus Ukraine in Bahn vom Hauptbahnhof Frankfurt: Haftbefehl erlassen

Erst bei einer Durchsuchung des Tatverdächtigen fand die Polizei Hinweise auf seine Identität, hieß es. Durch einen Abgleich mit den polizeilichen Datenbanken bestätigte sich diese. Bereits am Vortag (14.03.2022) soll der 24-Jährige einen Diebstahl mit Waffen in Frankfurt begangen haben. Eine Untersuchungshaft wurde vom dortigen Ermittlungsrichter noch abgelehnt.

Der Mann steht nunmehr im dringenden Verdacht, die Diebstähle – unter anderem zulasten der Geflüchteten aus der Ukraine – zur Sicherung seines Lebensunterhaltes zu begehen.

Aufgrund eines Antrags der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Tatverdächtige dem zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, teilt die Polizei mit. Der Tatverdächtige wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere Ermittlungen dauern an. (fd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion