Der mobile „Supermarktzug“ hat seinen ersten Halt im Frankfurter Hauptbahnhof.
+
Der mobile „Supermarktzug“ hat seinen ersten Halt im Frankfurter Hauptbahnhof.

Einkaufen im Waggon

„Supermarktzug“ rollt durch Hessen: Er hat besondere Produkte im Angebot

  • Ares Abasi
    VonAres Abasi
    schließen

Am Hauptbahnhof Frankfurt startet der mobile faire „Supermarktzug“. Er soll künftig Halt in verschiedenen hessischen Städten machen.

Frankfurt – Fair und mobil: In Frankfurt* ist am Freitag (05.11.2021) ein zu einem Supermarkt umgebauter Zug in Betrieb genommen worden. Der ökologische Zug steht bis Samstag (06.11.2021) im Frankfurter Hauptbahnhof* und fährt dann in weitere hessische Städte ein.

Die Deutsche Bahn-Tochter* „DB Regio“, Nahversorger Rewe Region Mitte und der Verein Fairtrade Deutschland teilten mit, dass der „faire Supermarktzug“ künftig regionale, ökologische und fair gehandelte Produkte anbietet. „Der faire Supermarktzug zeigt, wie viele Bereiche unseres Alltags wir nachhaltiger und fairer gestalten können“, sagte Fairtrade-Manager Carsten Lorenz Der „Supermarktzug“ besteht aus drei Einkaufswaggons und einem Bord-Bistro.

Hauptbahnhof Frankfurt: Hessens fairer „Supermarktzug“: Keine Fahrkarte benötigt

Der von Rewe-Auszubildenden geführte Zug hält in den nächsten Wochen jeweils freitags und samstags von 9.00 bis 19.00 Uhr in Gießen, Fulda, Kassel, Darmstadt und Wiesbaden. Für den Einkauf wird keine Fahrkarte benötigt. (Ares Abasi)

Der Frankfurter Hauptbahnhof soll künftig noch mehr Kapazität erhalten*. Die Deutsche Bahn plant den Bau eines Fernbahntunnels. *fnp.de ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare