Angriff Schwangere Frankfurt Hauptbahnhof
+
Zwei Angriffe auf junge Frauen ereigneten sich am Mittwochmorgen am Hauptbahnhof Frankfurt.

Einlieferung ins Krankenhaus

Mann belästigt und attackiert schwangere Frau am Hauptbahnhof Frankfurt

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Gleich zwei Frauen sind am Mittwoch (14.10.2020) am Hauptbahnhof in Frankfurt belästigt und angegriffen worden. Eine von ihnen ist schwanger.

  • Zwei Frauen wurden am Hauptbahnhof Frankfurt angegriffen.
  • Eine der beiden Frauen ist schwanger.
  • Die Schwangere musste nach dem Übergriff in ein Krankenhaus gebracht werden.

Frankfurt – Zwei Frauen sind am Mittwoch am Hauptbahnhof Frankfurt Opfer von Übergriffen geworden. Eine der beiden Angegriffenen ist schwanger. Wie die Polizei Frankfurt mitteilt, ereigneten sich beide Vorfälle am Mittwochmorgen am Südausgang des Frankfurter Hauptbahnhofs in der Mannheimer Straße.

23-Jährige am Frankfurter Hauptbahnhof verfolgt und geschlagen

Der erste Angriff ereignete sich demnach gegen 6 Uhr am Mittwochmorgen. Eine 23-Jährige verließ den Hauptbahnhof Frankfurt durch einen Nebenausgang an Gleis 1. Bereits dabei bemerkte sie, dass sie von einem Mann verfolgt wurde. Der Mann hatte wohl auch versucht, die Frau anzusprechen, was sie aber aufgrund von aufgesetzten Kopfhörern nicht bemerkt hatte. Dennoch ließ der Mann nicht von der 23-Jährigen ab. Er folgte ihr aus dem Hauptbahnhof Frankfurt heraus und schlug ihr ohne Vorwarnung auf den Po. Dabei verspürte die Frau einen Stich, wie von einer Nadel. Auf die Frage hin, was es mit seinem Übergriff auf sich habe, entschuldigte sich der Täter bei der Frau und verschwand. Im Laufe des Vormittags meldete sich die Frau bei der Polizei und berichtete von dem Vorfall, welche Ermittlungen einleitete.

Schwangere Frau ebenfalls am Frankfurter Hauptbahnhof angegriffen

Der zweite Vorfall ereignete sich an gleicher Stelle am Hauptbahnhof Frankfurt. Eine sichtbare schwangere 28-Jährige wollte über denselben Nebenausgang an Gleis 1 den Hauptbahnhof verlassen. Ein Mann sprach sie an. Sie schenkte ihm zwar keine Aufmerksamkeit, was den Unbekannten aber nicht zum Aufgeben brachte. Vielmehr verfolgte er sie, rannte von hinten auf sie zu und schlug ihr in die linke Seite. Geschockt rief die junge Frau ihren Freund an, der sich in der Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofs aufhielt. Der Mann verfolgte den Angreifer und verständigte die Polizei. Diese konnte den 28-jährigen mutmaßlichen Täter festnehmen und an die Polizei Frankfurt übergeben.

Ermittlungen gegen mutmaßlichen Angreifer vom Frankfurter Hauptbahnhof laufen

Die schwangere 28-Jährige musste infolge des Angriffs in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Die 23-Jährige wurde durch die Attacke nur leicht verletzt. Nach aktuellen Ermittlungen wurden beide Angriffe am Hauptbahnhof Frankfurt vom selben Täter begangen. Er soll noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, schwerer Körperverletzung und sexueller Belästigung ermittelt.

Das Thema Belästigung ist nicht neu rund um den Hauptbahnhof Frankfurt. Es soll aber mal besser gewesen sein, als zurzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare