Mehrere Polizeiwagen am Hauptbahnhof Frankfurt, unklare Lage.
+
Großer Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Frankfurt.

Unklare Lage

Frankfurt: Polizeieinsatz nach Messer-Attacke im Bahnhofsviertel

Alle Autoren
    schließen
  • Alexander Gottschalk
    Alexander Gottschalk
  • Sophia Lother
    Sophia Lother
  • Rebecca Röhrich
    Rebecca Röhrich

Am Hauptbahnhof in Frankfurt kommt es am Donnerstagvormittag zu einem größeren Polizeieinsatz. Bei einer Schlägereiwurde ein Mann mit einem Messer schwer verletzt.

  • Polizeieinsatz in der Nähe vom Hauptbahnhof Frankfurt
  • Mann bei Messerangriff verletzt worden
  • Die Straßenbahnlinien 11,12 und 14 konnten für eine knappe Stunde nicht fahren

Update vom Donnerstag, 24.09.2020, 15.43 Uhr: Die Messer-Attacke, die am Donnerstag (24.09.2020) für Aufregung am Hauptbahnhof Frankfurt sorgte, ereignete sich wohl im Zuge einer Schlägerei, wie die Polizei mitteilte. Gegen 10 Uhr seien die Beamten in die Münchener Straße gerufen worden. In Höhe der Hausnummer 50 sei es dort zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der auch ein Messer im Spiel gewesen sei. Ein 30-Jähriger erlitt eine Stichverletzung im Rücken, mit der er zur Behandlung ins Krankenhaus musste. Es besteht wohl keine Lebensgefahr. Die Polizei nahm seinen 40 Jahre alten, mutmaßlichen Kontrahenten fest. Die Ermittlungen laufen. Ablauf und Hintergrund der Messer-Attacke sind bislang unklar.

Messer-Attacke löst Polizeieinsatz nahe des Frankfurter Hauptbahnhofs aus

Update vom Donnerstag, 24.09.2020, 11.59 Uhr: Nachdem vor Ort die Streifenwagen bereits abgerückt sind, hat die Polizei Frankfurt nun Details zu den Vorkommnissen nahe des Hauptbahnhofs Frankfurt liefern können. Demnach gab es im Bahnhofsviertel eine Auseinandersetzung, die in eine Messer-Attacke mündete. Ein Mann wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Wunden sollen nicht lebensgefährlich sein. Die Ermittlungen zu dem Vorfall laufen, die Hintergründe sind noch unklar. Die VGF meldete zwischenzeitlich, dass die Störung bei den Trams, die durch den auffälligen Polizeieinsatz entstanden war, behoben sei. Die betroffenen Linien sollen ab 12 Uhr wieder wie gewohnt fahren.

Messer-Angriff am Hauptbahnhof Frankfurt: Trams kurzzeitig lahmgelegt

Erstmeldung vom Donnerstag, 24.09.2020, 10.39 Uhr: Frankfurt - Es gab wohl einen Zwischenfall am Hauptbahnhof Frankfurt/ Ecke Münchner Straße, wie Zeugen berichten. Aktuell kommt es zu einem größeren Polizeieinsatz. Die Straßenbahnen werden über Sachsenhausen umgeleitet, wie ein Mitarbeiter vom RMV bestätigt.

Aktuell fahren am Hauptbahnhof Frankfurt keine Straßenbahnen. Die Trams stauen sich bereits zwischen Willy-Brandt-Platz und Hauptbahnhof.

Der Artikel wird aktualisiert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare