+
Junger Mann ertrinkt in Badesee

Jede Hilfe kam zu spät

Junger Chemiestudent aus Frankfurt ertrinkt in Badesee

Am Sonntagnachmittag ist ein junger Frankfurter in einem Badesee ertrunken. Er soll der internationalen Organisation Meetup angehört haben. 

Update, 29. Juli, 10.16 Uhr: Bei dem jungen Mann, der am Sonntagnachmittag in einem Badesee in Karlstein ertrunken ist, handelt es sich um einen Chemiestudenten aus Frankfurt. Wie ein Augenzeuge nun berichtet, soll der junge Mann Mitglied der internationalen Organisation "Meetup" gewesen sein. Dabei handelt es sich um eine Initiative, die online lokale Treffen von Menschen mit ähnlichen Interessen organisiert. Insgesamt soll die Gruppe aus 25 Erwachsenen bestanden haben. Wie es zu dem Unglück gekommen ist, wird noch ermittelt. 

Drama am Sonntagnachmittag: Junger Frankfurter ertrinkt in Badesee

Erstmeldung, 28. Juli, 17.15 Uhr: Karlstein am Main - Am Sonntagnachmittag ist ein junger Mann aus Frankfurt in einem Badesee im bayerischen Karlstein ertrunken. Auch die sofort zur Hilfe eilenden Badegäste konnte nichts mehr für ihn tun. 

Gruppe Nichtschwimmer hatte sich für Ausflug an den See verabredet

Der junge Mann gehörte nach erste Erkenntnissen zu einer Gruppe junger Männer aus dem Raum Frankfurt, die sich über sozialen Medien zu einem Ausflug an den Badesee verabredet hatten. Nach Informationen der Polizei vor Ort, kannten sich die Personen vorher nicht. Alle waren Nichtschwimmer.

Frankfurter ertrinkt in Badesee

Die Gruppe hatte offenbar versucht, zu einer schwimmenden Insel auf dem See zu laufen. Dabei verlor der junge Mann den Halt, geriet in Panik und schlug dabei wild um sich. Seine Begleiter konnten sich nur mit Mühe aus der gefährlichen Lage zurück an sichere Ufer retten. Sie mussten hilflos mit ansehen, wie ihr Begleiter im See unterging. Sofort eilten Badegäste zur Hilfe und begannen mit der Suche.

Retter konnten nur noch den leblosen Körper bergen

Gleichzeitig wurde ein Notruf abgesetzt und die Rettungskette in Gang gesetzt. Die Feuerwehr Karlstein, die Feuerwehr Aschaffenburg mit eine Taucherwagen und die Wasserwachtgruppen aus Karlstein, Kahl und Stockstadt machten sich sofort auf den Weg. Auch ein Rettungshubschrauber unterstützte bei der Suche.

Nach kurzer Zeit konnten Taucher den leblosen Körper des Mannes auf dem Grund des Sees zwischen Ufer und Insel finden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

(ror)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Unglück am Badesee: Junger Mann geht plötzlich unter

Am Sonntagmittag ist es zu einem Unglück an einem Badesee im hessischen Mörfelden-Walldorf gekommen. Badegäste mussten das Drama mit ansehen.

Polizei sperrt beliebte Badeseen wegen Überfüllung

Der Raunheimer Waldsee und der Riedsee bei Leeheim sind wegen Überfüllung gesperrt. Erst am Mittwoch hatte es einen Aufruhr am Waldsee gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare