+
Die Lichtkuppel erhellt die Lobby des Hyatt auf natürliche Weise.

Gateway Gardens

Hyatt Place Hotel: „Für Gäste, die niemals still stehen“

Man ist von überall in der Welt schnell dort und schnell in der Stadt. Dafür sorgt ein Pendelbus zu den Terminals und die direkte Verbindung zur S-Bahn. Schließlich will das Hyatt Place Frankfurt Airport ein Hotel für „dynamische Menschen“ sein.

Im jungen Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens feierte jetzt das Hyatt Place Frankfurt Airport die Eröffnung. Das erste Haus dieser Marke in Deutschland liegt im Herzen von Gateway Gardens direkt an der S-Bahn-Station und am Quartierspark. Das Hotel ist fußläufig sowie mit einem Pendelbus und ab Ende 2019 mit der S-Bahn direkt mit den Terminals verbunden.

Der Neubau bietet auf einer Fläche von rund 19 000 Quadratmetern 312 Zimmer, rund 110 Tiefgaragenplätze, Restaurant und Bar, zwei Shops, ein 24-Stunden-Fitness-Center sowie fünf flexible Tagungs- und Konferenzräume mit Tageslicht für bis zu 136 Personen. Die offene Lobby offeriert in einem Gallery Market rund um die Uhr Speisen auch zum Mitnehmen. Im Restaurant „Zoom Glocal Dining“ werden frisch zubereitete Speisen aus einer Kombination von regionalen und globalen Zutaten serviert. Auf der rückwärtigen Seite öffnet sich das Gebäude zum öffentlichen Park „Gateway Garden“ mit seinem alten Baumbestand.

Ab Dezember 2019 wird das Hotel über einen direkten Zugang zu der neuen S-Bahn-Station von Gateway Gardens verfügen.

Das Gebäude wurde im Auftrag der Feuring Gruppe von einer Arbeitsgemeinschaft bestehend aus der Bilfinger Hochbau und der Karl Gemünden seit Anfang 2016 erstellt. Die Feuring Gruppe, seit März 2016 hat sie den Hut auf, wird das Hotel als Pächterin für die nächsten 30 Jahre unter der Marke Hyatt Place betreiben. Feuring-Geschäftsführer Matthias Lowinder spricht denn auch von einem innovativen Konzept, mit dem man sich von anderen Anbietern abhebe. Das Grün des Parks wird in der Lobby mit einem Mix aus natürlichen Materialien, Farben und unterschiedlichen Grünschattierungen weitergeführt und lädt unsere Gäste zum Verweilen ein. Andererseits wende sich das Hotel an „Gäste, die einen dynamischen Lebensstil führen, niemals still stehen und sich nicht mit weniger zufrieden geben“, sagt Jan Peter van der Ree, Geschäftsführer von Hyatt Services GmbH in Deutschland.

Gateway Gardens ist mit 700 000 Quadratmetern projektierter Bruttogeschossfläche auf einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in einer Airport City in Europa.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare