Ideen für ein besseres Frankfurt

Die Stadt Frankfurt lädt alle Bürger für den morgigen Freitag zur Debatte über die Zukunft der Stadt ein. In einem öffentlichen Bürgerforum (17 bis 20 Uhr) im Zoogesellschaftshaus stehen die Ideen

Die Stadt Frankfurt lädt alle Bürger für den morgigen Freitag zur Debatte über die Zukunft der Stadt ein. In einem öffentlichen Bürgerforum (17 bis 20 Uhr) im Zoogesellschaftshaus stehen die Ideen der Frankfurter für eine bessere Stadt im Mittelpunkt.

In Werkstatt-Atmosphäre und lockerem Gespräch mit Vertretern aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung werden relevante Fragen der Stadtentwicklung diskutiert: Wie kann Frankfurt schnell bezahlbaren und qualitätsvollen Wohnraum schaffen ? Wie kann die Integrationsfähigkeit der wachsenden Stadt verbessert werden? Welche Freiräume braucht es für eine wachsende Bevölkerung und wie sieht Frankfurts Mobilität in Zukunft aus? Die Anregungen der Bürger fließen ein in die Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts Frankfurt 2030, das der Magistrat derzeit erstellt.

Eine zusätzliche Möglichkeit, über die Zukunft der Stadt ins Gespräch zu kommen bietet die Stadt beim Ideenbrunch am Samstag, 2. Juli, von 11 bis 16 Uhr im Pavillon auf dem Goetheplatz. Ohne festes Programm besteht die Gelegenheit für vertiefende Gespräche über Frankfurts Herausforderungen und Chancen für 2030. Daneben informiert eine Ausstellung über den Dialogprozess „Frankfurt Deine Stadt“, der bis Mitte 2017 die Erstellung des Stadtentwicklungskonzepts Frankfurt 2030 begleitet. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei.

Der Stadtdialog zu Frankfurt 2030 kommt auch in die Stadtteile. Mit zwei markanten Lastenfahrrädern auf Ideen-Tour vom 3. bis 9. Juli an vielen Orten im Stadtgebiet sucht die Stadt das Gespräch mit den Frankfurtern. Die ersten Termine sind im Zoo Frankfurt am Sonntag, 3. Juli, 10 bis 14 Uhr und im Hafenpark am Sonntag, 3. Juli, 16 bis 19 Uhr. Die Begleitausstellung zum Stadtdialog wandert und fährt durch die Stadtteile und fragt vor Ort nach den Veränderungsmöglichkeiten und Ideen zur Zukunft der Stadt. Eine Auswahl:

Zoo Frankfurt, Sonntag, 3. Juli, 10 bis 14 Uhr

Hafenpark, Sonntag, 3. Juli, 16 bis 19 Uhr

Auf dem Campus, Mensa Casino, Goethe-Universität, Montag, 4. Juli, 10 bis 14 Uhr

Nordwestzentrum, Heddernheim, Freitag, 8. Juli, 11 bis 15 Uhr.

(pia)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare