1. Startseite
  2. Frankfurt

Koffer mit Luxusartikeln für 24.000 Euro im Hauptbahnhof Frankfurt geklaut

Erstellt:

Kommentare

Historische Koffer von Louis Vuitton.
Einer 60-jährigen mexikanischen Touristin ist ein Koffer voller Luxusartikel im Zug von Paris nach Frankfurt gestohlen worden. Der Wert des Inhalts betrug 24.000 Euro. (Symbolbild) © Louis Vuitton/dpa

Unbekannte haben einer 60-jährigen Touristin einen Koffer voller Luxusartikeln im Frankfurter Hauptbahnhof gestohlen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Frankfurt ‒ Bitterer Verlust: Unbekannte haben einer 60-jährigen mexikanischen Touristin in einem ICE von Paris nach Frankfurt* am Donnerstagabend (24.03.2022), gegen 21 Uhr, einen Koffer der Marke „Louis Vuitton“ gestohlen. Das teure Reisegepäck war laut Polizeibericht mit Schmuck und Designerkleidung im Wert von insgesamt 24.000 Euro gefüllt.

60-jährige mexikanische Touristin im Frankfurter Hauptbahnhof bestohlen: Diebesgut ist 24.000 Euro wert

Die Täter hatten die Gunst der Stunde genutzt und den Luxuskoffer kurz nach Einfahrt des Zugs in den Frankfurter Hauptbahnhof* in einem unbeobachteten Moment entwendet. Die bestohlene Touristin gab der Bundespolizei an, dass sich in dem Koffer mehrere mit Diamanten besetzte Ohrringe und Ringe, Kleidung der Marke „Dolce&Gabbana“ sowie eine Reisetasche von „Louis Vuitton“ mit einem Gesamtwert von circa 24.000 Euro befanden.

Trotz gründlicher Suche im ICE sowie auf dem gesamten Gelände und Umfeld des Frankfurter Hauptbahnhofes konnten die Polizeibeamten weder Hinweise zum Täter noch über den Verbleib des Koffers finden. Nun hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt zu melden.

Gestohlener Luxuskoffer von Louis Vuitton: Polizei sucht Zeugen nach Tat am Hauptbahnhof Frankfurt

Immer mal wieder schnappt die Polizei Diebe im und am Hauptbahnhof Frankfurt. Sowie erst Ende 2021, als ein Mann einem Fahrgast teure Technik direkt aus seinem Rucksack geklaut* hatte. (Raphael Digiacomo) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion