1. Startseite
  2. Frankfurt

In Frankfurt sind wieder die Kreativen gefragt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Sturm

Kommentare

Das Treffen von Kreativen und Jury (links stehend unser Redakteur Martin Glomm) soll in diesem Jahr am 11. Juni wieder stattfinden, nachdem
Das Treffen von Kreativen und Jury (links stehend unser Redakteur Martin Glomm) soll in diesem Jahr am 11. Juni wieder stattfinden, nachdem © Hamerski

Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Neue Presse rufen zum Foto- und Malwettbewerb auf.

Frankfurt -Mit dem eigenen Foto an der Kasse bezahlen oder anderen dabei zuschauen, wie sie das tun - das könnte demnächst für einen der Teilnehmer des Kreativwettbewerbs der Frankfurter Sparkasse möglich sein. Denn das Motiv, das der Sieger oder die Siegerin in der Sparte Foto einreicht, soll in den Bilderkatalog aufgenommen werden, aus dem heraus die Kunden des Geldinstituts ihre individuelle Kreditkarte auswählen. Anlass dieser besonderen Aktion ist der 200. Geburtstag, den die 1822er in diesem Jahr feiern. Das Thema ergibt sich daraus: Frankfurt. Zum ersten Mal hatte die Frankfurter Sparkasse im vergangenen Jahr ihren traditionellen Mal- durch einen Fotowettbewerb ergänzt, um noch mehr Hobby-Künstler, aber vor allem auch junges Publikum zu locken. In beiden Rubriken sind keine Profis, sondern ambitionierte Amateure ab 16 Jahren gefragt. Die jeweils drei besten Werke werden prämiert und sollen zusammen mit anderen ab 4. Juli in einer Ausstellung im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse in der Neuen Mainzer Straße 49 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Wie das aussieht, davon dürfen sich Interessenten bei Youtube einen Eindruck verschaffen, wo es einen kleinen Film dazu aus dem vergangenen Jahr gibt. Jeder kann sich bei der Wahl beteiligen Die Fotografen können ihre Bilder, gerne einfach mit dem Smartphone gemacht, zwischen dem 11. und 27. Februar auf der Homepage der Frankfurter Sparkasse hochladen. Nach der Deadline ist nicht nur eine Jury gefragt, die Werke zu beurteilen. Jeder, der mag, kann sich bis 13. März an der Abstimmung beteiligen und dabei sogar selbst etwas gewinnen. Denn unter allen, die einen Like abgeben, verlost der Medienpartner des Wettbewerbs, die Frankfurter Neue Presse, 10x2 Tickets für die Erlebnis- und Einkaufsmesse Kreativ Welt in Offenbach. Der Fotograf, der am Ende mit seinem Motiv vorne liegt, darf sich auf einen Geldpreis von 650 Euro freuen. Für den Zweitplatzierten stellt die FNP einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro zur Verfügung, der Dritte bekommt 250 Euro. Jurytag soll erneut stattfinden Die Teilnehmer des Hobby-Malwettbewerbs, der bereits seine 47. Auflage erlebt, können bei einer Auszeichnung mit den gleichen Prämien rechnen. Sie dürfen sich aber etwas mehr Zeit lassen für ihr Werk zum Thema "Miteinander. Füreinander." Bei der Interpretation genießen sie genauso Freiheiten wie bei der Ausfertigung. Ob Malerei, Zeichnung oder Grafik, ob Öl oder Acryl - erlaubt ist, was gefällt. Allein dreidimensional dürfen die Bilder nicht sein. Wenn es die Coronavirus-Pandemie hoffentlich wieder zulässt, wird es am 11. Juni den beliebten, aber zuletzt ausgefallenen Jurytag geben. Von 9 bis 12 Uhr dürfen die Künstler dann im Kundenzentrum ihre Werke den Experten vorstellen und in kurzen Gesprächen ihre Gedanken dazu offenlegen. Am Ende erfahren sie bereits, ob ihr Bild für die Ausstellung und damit auch einen Preis infrage kommt. Unter denen, die Stil und Motiv beurteilen, wird sich auch die Vorjahressiegerin Doris Visser befinden. Die Frankfurterin hatte im vergangenen Jahr mit ihrer Idee zum Thema "Maskerade" überzeugen können und darf nun selbst mal begutachten, was andere aus einer solchen Vorgabe herausholen. Die frühere Grundschullehrerin hatte sich 2021 zum ersten Mal bei so einer Ausschreibung eingebracht. Das erfolgreiche Debüt sollte auch anderen, vielleicht noch Zögerlichen Mut und Lust darauf machen, es mal zu versuchen. Selbst wenn es nicht gleich etwas werden sollte mit dem ganz großen Erfolg, so empfinden viele doch allein die Begegnung mit Gleichgesinnten und die Blicke auf das, was diese produzierten, als äußerst anregend und wertvoll. KATJA STURM

So kann man teilnehmen

Der Kreativwettbewerb der Frankfurter Sparkasse und der Frankfurter Neuen Presse findet in zwei Kategorien statt: Fotografie und Malerei. Teilnehmen können alle Hobby-Künstler, die mindestens 16 Jahre alt sind. Der Fotowettbewerb steht unter dem Thema "Frankfurt". Wer sich daran beteiligen will, kann sein Motiv zwischen dem 11. und 27. Februar auf der Homepage des Wettbewerbs hochladen. Handyfotos genügen. Zwischen dem 28. Februar und 13. März sind dann alle vom Veranstalter freigegebenen Bilder an gleicher Stelle zu sehen, und jeder Besucher kann seinen Favoriten liken. Das Ergebnis der Abstimmung und das Urteil einer Jury fließen jeweils zu 50 Prozent in die Gesamtwertung ein. Beim Malwettbewerb zum Thema "Miteinander. Füreinander." kommen die Teilnehmer mit ihren Werken am Samstag, 11. Juni, zwischen 9 und 12 Uhr ins Kundenzentrum der Sparkasse (Neue Mainzer Straße 49). Dort stellen sie sich im Foyer an, um ihre Arbeit den Jury-Mitgliedern zu zeigen. Diese bewerten die Kunstwerke nach einem vorher festgelegten System mit Klebepunkten. Bei einem positiven Ergebnis dürfen die Bewerber ihre Bilder für die Ausstellung dalassen. Alle Informationen finden sich im Internet unter frankfurter-sparkasse.de/kreativwettbewerb kaja

Auch interessant

Kommentare