Info: Anlaufstellen für Betroffene

Wer glaubt, an einer Depression zu leiden, hat mehrere Anlaufstellen:   Die Möglichkeit, über Probleme zu reden bietet die Telefonseelsorge rund um die Uhr unter der Telefonnummer (08 00) 1 11 01 11.

Wer glaubt, an einer Depression zu leiden, hat mehrere Anlaufstellen:

  Die Möglichkeit, über Probleme zu reden bietet die Telefonseelsorge rund um die Uhr unter der Telefonnummer (08 00) 1 11 01 11.

  Bei psychosozialen Krisen nachts und am Wochenende ist der psychosoziale Krisendienst unter Rufnummer (0 69) 61 13 75 erreichbar.

  Wer Suizidgedanken hat, kann im Stadtgebiet vier Notfallambulanzen aufsuchen. Sie befinden sich im Agaplesion Markus Krankenhaus, Wilhelm-Epstein-Straße 4, in der Klinik am Uniklinikum, Heinrich-Hoffmann-Straße 10, im Klinikum Höchst, Gotenstraße 6, und in der Vitos Klinik Bamberger Hof, Oeder Weg 46.

  Einen Psychotherapeuten müssen sich Betroffene selbst suchen, zum Beispiel über . Für Verhaltenstherapie gibt es außerdem drei Ambulanzen: die der Goethe-Uni, Varrentrappstraße 40-42, FIVE im Reuterweg 51 und GAP in der Beethovenstraße 18. Erster Ansprechpartner ist der Hausarzt. sab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare