+
Dicht an dicht kämpfen die Profis um die besten Startpositionen am Waldsee. Vor ihnen liegt Stunden voller Schweiß und Strapazen. Archivfoto: Leo Postl

Verkehr

Ironman: Hier ist am Sonntag alles dicht

Wenn am morgigen Sonntag mehr als 3000 Teilnehmer beim Ironman in und um Frankfurt unterwegs sind, steht für die Sportler vieles still. Leidtragende sind Autofahrer, doch auch Busse können nicht fahren oder müssen umgeleitet werden. Wir zeigen, welche Gebiete Sie am besten meiden.

Viele Straßen sind gesperrt, Busse und Straßenbahnen fahren nur auf Teilstrecken oder gar nicht: Der bringt Einschränkungen für Autofahrer und den öffentlichen Nahverkehr. Zehntausende Zuschauer werden zu dem Sport-Spektakel erwartet. Die Triathleten machen sich morgens zunächst im Langener Waldsee auf die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke.

Später folgen eine 180 Kilometer lange Radstrecke, die auch durch Frankfurt und die Wetterau führt, sowie abschließend ein Marathon mit Zieleinlauf auf dem Römerberg. Der Verkehrsverbund RMV und die Frankfurter Verkehrsgesellschaft Traffiq raten, im Frankfurter Stadtgebiet vor allem die U-Bahnen zu nutzen. Viele Straßenbahn- und Buslinien seien nur auf verkürzten Strecken unterwegs oder würden umgeleitet.

Hinzu kommt:Der zentrale S-Bahn-Tunnel unter der Frankfurter Innenstadt ist derzeit noch wegen Bauarbeiten gesperrt. Der Ersatzverkehr mit Bussen ist wegen der Streckensperrungen am Sonntag nur eingeschränkt möglich. Auch für Autofahrer sind zahlreiche Straßen von morgens an bis zum späten Nachmittag gesperrt und Umleitungen eingerichtet.

Bergen-Enkheim

Voraussichtlich absolvieren die Sportler die erste Runde der Radschleife von 7.50 bis 10.20 Uhr, die zweite zwischen 9.45 bis 13.15. Komplett gesperrt sind Vilbeler Landstraße, Kilianstädter Straße, die L3209 sowie die Marktstraße für den Verkehr von 7.30 bis 13.30 Uhr. Die Vilbeler Landstraße ist Richtung Süden bis zur Borsigallee befahrbar. Die Buslinie 551 entfällt, dafür wird die Linie 30 von etwa 8 bis 17 Uhr mit geänderter Streckenführung verkehren. Die Vilbeler Landstraße kann nicht mehr an der Barbarossastraße gekreuzt werden.

Friedberger Landstraße

Radfahrer absolvieren hier ihre erste Runde von 9.30 bis 12.55 Uhr, die zweite von 11.30 bis 16.30 Uhr. Vollständig oder teilweise gesperrt sind von 9.30 bis 17 Uhr neben der Friedberger Landstraße die Konrad-Adenauer- und Kurt-Schumacher-Straße. Aus Bad Vilbel kommend (Zufahrt über Alte Frankfurter Straße) ist die Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt/ Süden bis zur Rat-Beil-Straße für Autofahrer befahrbar. An der Rat-Beil-Straße wird der Verkehr nach rechts weitergeleitet. Außerdem ist die Ausfahrt der A 661 von 9.30 bis 17 Uhr teilgesperrt, abgefahren werden kann nur in Richtung Innenstadt, die Zufahrt ist nur in Richtung Bad Vilbel möglich.

Die Vilbeler Landstraße kann nicht mehr an der Barbarossastraße gekreuzt werden. Eine neue Schleuse für Autofahrer befindet sich am Florianweg – es kann allerdings nur nur nach links auf die Vilbeler Landstraße abgebogen werden, von der Vilbeler Landstraße ist der Florianweg nur aus Richtung Norden anzufahren.

Hanauer Landstraße

Voraussichtliche Durchgangszeiten der Sportler sind von 7.40 bis 10 Uhr (erste Runde) sowie für die zweite Runde von 9.35 bis 13.10 Uhr. Neben Hanauer Landstraße sind von 7.30 bis 13.30 Uhr Schöne Aussicht, Oskar-von-Miller-Straße, Sonnemannstraße und Hanauer Landstraße gesperrt – Autofahrer können ausschließlich in Richtung Frankfurter Innenstadt fahren. Lediglich ab dem Ratswegkreisel kann die Hanauer Landstraße in Richtung Nord-Ost befahren werden. Außerdem ist von 7.30 bis 13.30 Uhr die Ausfahrt Frankfurt Ost der A661 gesperrt. Eine Auffahrt in Richtung Offenbach sowie eine Abfahrt aus Richtung Offenbach kommend ist hier nicht möglich. Eine Schleuse zur Kreuzung der Radstrecke für Autofahrer befindet sich an der Rückertstraße zur Horst-Schulmann-Straße.

Mainkai

Der Mainkai ist bis Montag (10. Juli) 22 Uhr komplett gesperrt. Am Renntag sind Mainkai, Untermainkai, Untermainbrücke (einseitig befahrbar), Schaumainkai, Sachsenhäuser Ufer, Alte Brücke, Schöne Aussicht, Oskar-von-Miller-Straße und Sonnemannstraße, Konrad-Adenauer-Straße und Schumacher-Straße nicht passierbar. Von 9.30 bis 13 Uhr werden die Sportler auf ihrer ersten Runde erwartet, ihre zweite drehen sie von 11.30 Uhr bis 16.38 Uhr. Im Bereich der Radstrecke ist der Untermainkai von 7.30 bis 13 Uhr vollständig gesperrt, die Untermainbrücke ist einseitig befahrbar. Ab 10:30 Uhr sind folgende Straßen gesperrt: Alte Brücke, Schöne Aussicht, Oskar-von-Miller-Straße und Sonnemannstraße.

Westend Nord

In Fahrtrichtung Osten ist die Miquelallee ab Höhe Hansaallee gesperrt. Verkehrsteilnehmer, die das Gebiet östlich der Radstrecke erreichen möchten (Friedberger Landstraße), werden über die Hansaallee, Bremer Straße, Eschersheimer Landstraße, Hügelstraße und Jean-Monnet-Straße auf die A 661 geleitet, an der Anschlussstelle Frankfurt Ost müssen sie dann abfahren.

Frankfurt Süd-West

Zuschauer können die Sportler hier zwischen 6.50 und 10 Uhr anfeuern. Komplett gesperrt sind in diesem Gebiet während dieser Zeit die Frankfurter und Mörfelder Landstraße, die Kennedyallee, die Hans-Thoma-Straße sowie die Schweizer Straße im Bereich der Radstrecke. Außerdem ist die Autobahnausfahrt der A3 „Frankfurt Süd“ aus Richtung Köln kommend voll gesperrt.

Die Auffahrt auf die Autobahn ist hier nur Richtung Köln möglich. Die Abfahrt aus Richtung Würzburg kommend auf die B43 ist nur Richtung Flughafen möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare