+

Die 76-Jährige erlag in Offenbach einem Schlaganfall

Jacob Sisters trauern um Johanna

  • schließen

Ihre Pudel, die blonden Haare und die stets gute Laune waren die Markenzeichen der vier Jacob Sisters. Nun ist Johanna gestorben – damit leben nur noch zwei der singenden Schwestern.

Ihre Pudel, die blonden Haare und die stets gute Laune waren die Markenzeichen der vier Jacob Sisters . Nun ist Johanna gestorben – damit leben nur noch zwei der singenden Schwestern.

Gestern morgen gegen acht Uhr hörte das Herz von Johanna auf zu schlagen. Die aus dem sächsischen Schmannewitz stammenden Jacob Sisters bestanden ursprünglich aus den Geschwistern Hannelore , Rosemarie, Johanna und Eva und sorgten in den 60er Jahren für Furore. Bereits vor etwas mehr als sieben Jahren starb Hannelore, seitdem machten die Schwestern als Trio weiter.

Johanna, 76 Jahre alt, starb im Sana-Klinikum an den Folgen eines Schlaganfalls. Für ihre an Demenz erkrankte Schwester – die älteste der vier – sei es eine Erlösung gewesen, sagte Rosi Jacob. „Ich war gerade in der Klinik und habe mich von ihr verabschiedet“, sagte Eva Jacob gestern auf Anfrage unserer Zeitung. „Es war mir sehr wichtig, Johanna noch einmal zu sehen.“

Sie selbst erfuhr erst einige Stunden später vom Tod ihrer Schwester. „Ich hatte morgens einen der Hunde zur Operation gefahren und danach bin ich zur Anprobe gegangen.“ Die 72-Jährige nimmt in der Rolle der „Ma“ an dem Promi-Klamauk bei der zweiten Ausgabe von „Comedy goes X-Mas“ teil (siehe unten stehender Bericht). „Wenn ich übe oder andere Aufträge habe, stelle ich das Handy immer aus.“

Deshalb war sie überrascht und sehr traurig, als sie gegen Mittag ihren Anrufbeantworter abhörte. „Der Arzt hatte auf Band gesprochen“, berichtet Eva Jacob: „Ich hatte doch keine Ahnung. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich mich bei der Anprobe doch ganz anders benommen“, so Eva, die vor etwas mehr als vier Jahren an der fünften Staffel der RTL-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ teilnahm. Sie musste das Dschungelcamp nach dem Zuschauervotum schnell wieder verlassen, hatte aber – nach eigenen Angaben – zehn Kilo abgenommen.

Sie wusste zwar, dass es ihrer Schwester nicht gut ging, „aber dass sie tot ist, das habe ich nicht gewusst“. Ganz abgesagt hätte sie den morgendlichen Klamauk-Termin allerdings auf keinen Fall. Dazu ist sie zum einen zu sehr Show-Frau und zum anderen „wäre das auch nicht im Sinn meiner Schwester gewesen. Ich werde auch beim Theaterstück weiter dabei sein, das hätte Johanna so gewollt. Denn die Bühne das war ihr und das ist unser Leben“, sagt Eva Jacob mit gebrochener Stimme. „Wir wissen alle noch nicht, wie es weitergeht“, sagt sie und fügt hinzu: „Rosi ist auch geknickt.“ Trost sucht sie sich darin: „Wir sagen uns, dass der Tod für Johanna eine Erlösung war.“

Mehr als 50 Jahre lang standen die Jacob Sisters meist zu viert singend und tanzend auf der Bühne – stets im Partnerlook und gerne mit ihren Hunden. Ihre größten internationalen Erfolge feierten die vier Schwestern als „blondes deutsches Fräuleinwunder Made in Germany“ mit Auftritten in Las Vegas und New York in den 60er Jahren, wo sie mit Louis Armstrong , Sammy Davis Jr. und Duke Ellington auftraten.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare