+
Im schicken Maßanzug wurde der gelernte Metzgermeister Mauro Scarpello von Gref-Völsing für die Kampagne „Kleider machen Leute“ an der Ladentheke abgelichtet. Fotos: Daniel Baldus

Gala

Jetzt Eintrittskarten für "Kleider machen Leute" kaufen

Evren Gezer, Moderatorin bei Hit-Radio FFH, wird – wieder – moderieren. Im Kempinski-Hotel Frankfurt findet das Ganze – wieder – statt, der Erlös der Benefizveranstaltung kommt – wieder – unserer Leberecht-Stiftung zugute und es geht immer noch um die Aktion „Kleider machen Leute“.

Scheint, es bliebe alles beim alten bei der Kampagne „Kleider machen Leute“. Doch das täuscht, denn es gibt eine große Neuerung.: „Neu ist bei ;Kleider machen Leute’, dass ab diesem Jahr nicht monatlich ein ,Model’ abgelichtet wird, sondern nur noch sechs Damen oder Herren mit un- oder außergewöhnlichen Berufen vor die Kamera treten“, erklärt Stephan Görner.

Einer von ihnen ist Mauro Scarpello. Mit seiner Frau Franziska Scarpello führt er das Familienunternehmen, die Metzgerei Gref-Völsing bereits in der fünften Generation. Seit 125 Jahren gibt es diese Firma nun schon. Der gelernte Metzgermeister Mauro ist seit 2012 im Betrieb. Dass Frankfurter Würstchen von Gref-Völsing über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes bekannt und begehrt sind zeigt, dass sogar die Wirtschaftsförderung Frankfurt bei Messen in Cannes oder München die Fleischprodukte den Gästen anbietet.

Für die Kampagne „Kleider machen Leute“, schlüpfte Mauro Scarpello von seiner normalen Arbeitskleidung in einen sommerlichen Leinenanzug mit braunem Karomuster und einem weißen Polohemd von Stephan Görner. Der Maßschneider und der Medien-Experte Sven Müller sind die „Macher“ dieser Initiative, die nun ins fünften Jahr geht. Der Fotograf Daniel Baldus setzt Menschen mit außergewöhnlichen Berufen in Maßanzügen ins rechte Licht.

Es geht dem Trio Baldus, Görner und Müller um Anerkennung, Wertschätzung und Respekt gegenüber diesen Frauen und Männern, die „hinter den Kulissen“ arbeiten und die sich oft in Arbeitskluft hüllen und nie bis sehr selten in feinen Zwirn – den spendiert ihnen Stephan Görner. Und nicht nur fürs Foto.

Charity-Gala am 2. November

Und mehr noch. Denn die drei feiern seit 2015 (Baldus allerdings erst seit vergangenem Jahr. Er löst den Fotografen Nikita Kulikov ab) groß und großzügig. Diesesmal steigt die Sause am Samstag, 2. November. In der Nobelherberge Kempinski werden diese Menschen, mit ihren neuen, schicken Kostümen oder Anzügen bei der Charity-Gala „Kleider machen Leute“ den 300 Ballgästen vorgestellt. Schon mehr als 120 000 Euro wurde dank der Veranstaltungen die Leberecht Stiftung und damit für hilfsbedürftige Kinder und deren Familien gespendet. Ein mannigfaltiges Programm erwartet die Ballgäste. Eintrittskarten kosten 250 Euro – einschließlich Drei-Gang-Candlelight-Dinner, alle Getränke des Abends und Showprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare