Kein Titel vorhanden

  • schließen

Sie haben sich mächtig angestrengt, dabei natürlich ordentlich geschwitzt und auch großen Spaß gehabt: Gut 70 Schüler der Grundschule Riedberg und der Marie-Curie-Schule beteiligten sich anlässlich

Sie haben sich mächtig angestrengt, dabei natürlich ordentlich geschwitzt und auch großen Spaß gehabt: Gut 70 Schüler der Grundschule Riedberg und der Marie-Curie-Schule beteiligten sich anlässlich der Eröffnung des Kätcheslachparks an einem Benefiz-Lauf. Dabei spendeten Eltern, Freunde und Bekannte für jede Runde einen zuvor vereinbarten Betrag. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 889 Runden à 300 Meter absolvierten die Jungs und Mädchen nach Angaben der Veranstalter, den beiden Schul-Fördervereinen.

„Das ist total super“, lobt Cornelia Kinzler vom Förderverein der Grundschule Riedberg. Die 48 Starter ihrer Gruppe hätten 609 Runden und rund 1120 Euro erlaufen. Das sei mit den Ergebnissen der Vorjahre vergleichbar. „Ich finde es faszinierend, wie Kinder sich in so etwas reinsteigern können“, sagt Kinzler über die Mischung aus Spaß, Ehrgeiz und Anerkennung durch die Familie, die die Kinder schließlich zu dieser Leistung angespornt hat. Zumal dieses Mal weniger Kinder von der Riedbergschule mitgemacht hätten als in den Vorjahren.

Zufrieden sind auch die Organisatoren des Fördervereins der Curie-Schule. „Wir haben zum ersten Mal mitgemacht“, sagt Gabriele Greiff, Kassenwartin des Fördervereins. 25 Schüler hätten 280 Runden und 602 Euro erlaufen.

Das Geld spenden beide Vereine jeweils einem guten Zweck: Die Arche in der Nordweststadt wird von den Curie-Schülern und der Riedberger Verein „Helping Hands for Africa“ von den Riedbergschülern unterstützt.

(tay)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare