+
Im American Sports Camp wird auch ?Lacrosse? trainiert ? ein Sport, der hier bei uns noch nicht verbreitet ist.

Ferientipps für Kinder

Keine Langeweile in den Ferien

Für über 60 000 Schüler im gesamten Stadtgebiet sind die Sommerferien schon zum Greifen nah. Wer in den sechs freien Sommerwochen etwas erleben will, hat in Frankfurt vielfältige Möglichkeiten dazu. Was geboten wird und wo vor allem noch Plätze frei sind, hat FNP-Mitarbeiterin Sandra Kathe hier zusammengetragen.

American Sports Camp

Inzwischen zum achten Mal lassen Ward Carr und sein professionelles Trainer-Team Kinder und Jugendliche auf dem Sportgelände des SC Frankfurt 1880 in amerikanische Sportarten hineinschnuppern. Hier stehen neben American Football auch Baseball, Basketball und Lacrosse auf dem Programm. Jeder Teilnehmer hat an den ersten vier Trainingstagen die Möglichkeit, in alle Sportarten hineinzuschnuppern. Am letzten Tag gibt es dann Wettbewerbe in allen Disziplinen. Das American Sports Camp für Mädchen und Jungen zwischen sieben und 17 Jahren ist in diesem Jahr vom 25. bis 29. Juli. Die Teilnahme kostet inklusive Mittagessen 150 Euro. Für Geschwister gibt es Familienrabatt. Anmeldung unter

Abenteuergelände Bockenheim

Kreativ und vielseitig geht es zu bei den Ferienfreizeiten auf dem Abenteuergelände Bockenheim. Hier wird geschmiedet und gefilzt und alte Lastwagenplanen in kreative Kunstwerke verwandelt. Vom 15. bis 25. August gibt es die Wikingerwochen, wo die Nachwuchshandwerker Schmuck und Werkzeug herstellen. Ein Höhepunkt ist das Open-Air-Kinderkino vom 8. bis 11. August, wo nach den Filmvorführungen im Freien auch auf dem Abenteuergelände in Schlafsäcken übernachtet werden kann. Eine Anmeldung ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Informationen unter

Upcycling-Workshop im Gallus

Dass alte Gegenstände noch für mehr zu gebrauchen sind, als für die Mülltonne, beweist in der Woche vom 18. bis 22. Juli der Ferien-Workshop der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus. Hier entstehen aus Konservendosen Stiftehalter, aus Plastiktüten Lampenschirme und aus alten Frühstücksbrettern werden kreative Garderoben gebastelt. Der Ferienkurs, der täglich von 10 bis 16 Uhr dauert, ist offen für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren und kostet 25 Euro Teilnahmegebühr. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 4. Juli. Anmeldung und Informationen unter

Kidz Playground

Eines der längsten Ferienangebote in der Stadt ist das „Kids Playground“-Sportcamp auf der Sportanlage des TGS Vorwärts im Rebstöcker Weg. Von der ersten bis zur fünften Ferienwoche gibt es hier ein buntes Sportprogramm für Bewegungsfans zwischen fünf und zwölf Jahren. Der Veranstalter arbeitet dazu mit Trainern örtlicher Vereine zusammen, die die Kinder in Sportarten wie Hockey, Tennis, Beach-Volleyball und Rugby hineinschnuppern lassen. Vorkenntnisse brauchen die Teilnehmer keine. Verpflegung mit Mittagessen, reichlich Obst und Getränke sind im Preis von 170 Euro pro Ferienwoche inbegriffen. Informationen und Anmeldung unter

Ferienprogramm im Galli-Theater

Ganz demokratisch läuft die Auswahl des Stücks, auf das sich die Kursteilnehmer des Kinderferienkurses in ihren einwöchigen Kursen im Galli-Theater vorbereiten. Die Fünf- bis Zwölfjährigen Kinder nennen Rollen und Märchen, die sie gerne einmal spielen würden, das Stück mit dem größten Anklang gewinnt und wird spielerisch gemeinsam inszeniert. Die Kurse finden in allen sechs Ferienwochen von 9 bis 13 Uhr statt und kosten je Teilnehmer 150 Euro pro Woche oder 35 Euro für einen Einzeltag. Informationen und Anmeldung unter

Workshop für Comiczeichner

Die Kreativworkshops der Schirn Kunsthalle in der Innenstadt richten sich in diesen Sommerferien vor allem an Jugendliche über zwölf Jahren, die Lust haben, an Comics und Trickfilmen zu arbeiten. Vom 16. bis 19. August gibt es hier einen Comic-Workshop, vom 23. bis 25. August lernen die Nachwuchskünstler den Umgang mit dem Whiteboard und wie damit ein Trickfilm entstehen kann. Die Kurse beginnen je um 14 Uhr und dauern drei Stunden. Die Kursgebühr beträgt 36 Euro. Für kleinere Kinder zwischen fünf und neun Jahren gibt es zudem an denselben Tagen von 10 bis 12 Uhr die Möglichkeit, mit der Minischirn die aktuellen Ausstellungen im Museum zu erkunden. Hier kostet die Teilnahme 8 Euro pro Termin. Informationen und Anmeldung unter

Klettern in der Boulderwelt

Wer nach einer besonderen sportlichen Herausforderung sucht, kann das Ferienkursprogramm der Boulderwelt in der August-Schanz-Straße in Augenschein nehmen. Dort gibt es an etlichen Ferientagen Schnupperworkshops von 11 bis 12.30 Uhr, wo im Preis von 18 Euro Betreuung, Kletterschuhe und Eintritt enthalten sind. Für all jene, denen 90 Minuten klettern über Weichbodenmatten nicht Nervenkitzel nicht genug sind, kann vom 9. bis 11. (Acht- bis Zwölfjährige) sowie vom 17. bis 19. August (Sechs- bis Achtjährige) auch dreitägige Boulderkurse belegen. Die kosten 99 Euro und enthalten neben Eintritt, Trainerbetreuung und Leihschuhen auch täglich Mittagessen mit Getränk und Pizza. Informationen und Anmeldung unter

Kinder gestalten ihren Trickfilm

In den beiden Ferien-Workshops des Filmmuseums haben Kinder ab zehn Jahren die Möglichkeit, Knetfiguren und Puppen in einem Trickfilm zum Leben zu erwecken. Den Knete-Trickfilm Workshop direkt im Filmmuseum am Schaumainkai gibt es gleich zweimal: vom 25. bis 29. Juli und vom 8. bis 12. August. Die Teilnahme kostet 80 Euro.

Vom 15. bis 19. August gibt es in Kooperation mit Scopas Medien in der Daimlerstraße einen weiteren Workshop im echten Trickfilmstudio. Hier kommen Puppen zum Einsatz, die mit Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt werden. Das kostet die Teilnehmer 120 Euro. Informationen und Anmeldung unter

Offener Zirkusworkshop

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie die Artisten für ihre waghalsigen Einsätze in der Manege trainieren, ist beim offenen Ferienprogramm des Kinderzirkusses in der Platenstraße goldrichtig. Hier haben Kinder ab acht Jahren die Möglichkeit, unter Anleitung der Zirkus-Trainer verschiedenste Formen von Artistik auszuprobieren, ob auf dem Einrad oder auf dem Hochseil. Der Workshop findet vom 18. bis 22. Juli im Zirkuszelt in Ginnheim statt. Die Teilnahme für die ganze Woche kostet 70 Euro. Informationen unter

Zootiere und Natur erleben

In allen sechs Ferienwochen gibt es jeden Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr im Frankfurter Zoo Themenführungen für Kinder, die alle unter einem bestimmten Motto stehen: Es geht um Robben, Raubtiere und die Nachttiere, die um diese Zeit alle nur schlafend zu beobachten sind. Die Kinder lernen von Zoopädagogen viel über die unterschiedlichen Arten und können die Tiere dabei fast hautnah erleben. Die Dienstagstermine richten sich an Kinder zwischen sechs und acht, die Donnerstagsgruppen sind für Neun- bis Elfjährige. Informationen unter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare