+
Symbolbild, Kokainfund am Frankfurter Flughafen

Blaulicht

Mit 1,5 Kilo Kokain durch den Zoll 

Am Frankfurter Flughafen wurde eine junge Frau  mit 1,5 Kilogramm Kokain erwischt. 

Mit 1,5 Kilogramm Kokain erwischte die Bundespolizei diese Woche eine Frau am Frankfurter Flughafen. Die 25 Jahre alte Frau aus Panama hatte mehrere, kleine Säckchen mit den Drogen befüllt und in ihre Hose eingenäht.  

Bei der Einreisekontrolle aus Panama City fiel sie auf, weil sie widersprüchliche Aussagen zu ihrem geplanten Reiseverlauf machte. Bei der Befragung konnten die Widersprüche nicht ausgeräumt werden und bei der folgenden Durchsuchung fanden die Beamten die eingenähten Drogen. 

Der Straßenverkaufswert der 1,5 Kilogramm Kokain beläuft sich etwa auf 52.000 Euro. Zuständigkeitshalber wurde die 25-Jährige an das Hauptzollamt Frankfurt am Main übergeben. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die "Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift" von Zollfahndung und Polizeipräsidium Frankfurt am Main.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare