1. Startseite
  2. Frankfurt

Kreditbetrüger festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit gefälschten Papieren wollte sich ein Mann einen Kredit erschleichen. Doch der Bankmitarbeiter wurde misstrauisch.

Am Montagmittag konnte die Polizei einen mutmaßlichen Kreditbetrüger in einer Bank in der Leipziger Straße festnehmen. Unter Vorlage von Gehaltsnachweisen und einem griechischen Reisepass wollte ein junger Mann einen Kredit über 2.000 Euro beantragen. Die Bankangestellten schöpften bei der Überprüfung der Dokumente Verdacht und informierten die Polizei.    

Schnell bestätigte sich, dass die Papiere gefälscht waren und es sich nicht um einen griechischen Staatsbürger, sondern um einen 26 Jahre alten Mann aus Georgien handelt, der der Polizei bereits wegen Eigentumsdelikten bekannt war.     Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung konnten noch mehr Unterlagen von diversen Kreditinstituten aufgefunden und sichergestellt werden.    

Ob dieser Fund möglichweise noch weitere Betrugsstraftaten zu Tage fördert, werden die anstehenden Ermittlungen zeigen. Der 26-jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.  

Auch interessant

Kommentare