+
Foto: dpa

Meghan und Harry

Kuss, Gästeliste, Fernsehquoten - Das sind die Hochzeits-Rekorde der Royals

Die Dauer ihrer Küsse vor laufender Kamera, Blitzlichtgewitter ohne Ende: Wenn Europas Königskinder vor den Traualtar treten, interessiert jedes Detail. Wir nennen ein paar Rekorde.

Fürst Albert II. von Monaco und Charlène hatten 2011 mit 4000 Geladenen bei der Trauungszeremonie die bisher umfangreichste Gästeliste. Nur Prinz Charles und Diana erreichten 1981 mit 3500 Gästen annähernd diese Zahl.

Beim Empfangtrumpften dagegen Prinz William und Kate 2011 in Großbritannien auf. Sie prosteten am Nachmittag 650 und am Abend 300 Gästen mit Champagner zu.

Haakon und Mette-Marit 2001 in Norwegen, Frederik und Mary 2004 in Dänemark, Felipe und Letizia 2004 in Spanien sowie Victoria und Daniel 2010 in Schweden erfreuten sich mit jeweils 400 Menschen am Hochzeitsmenü. Charles und Diana hatten nur 120 Gäste beim Bankett.

Beim Jubel der Massen lagen Felipe und Letizia mit William und Kate gleichauf: Rund eine Million Menschen feierten in den Straßen Madrids und Londons deren Eheschließung.

Was die TV-Begeisterung angeht, so blieben William und Kate bislang unerreicht. Zwei Milliarden Menschen weltweit verfolgten ihre Trauung am Bildschirm. Bei Felipe und Letizia saßen bis zu 1,2 Milliarden vor den Fernsehern.

Jeweils 20 Millionen Euro sollen die Feierlichkeiten bei Felipe und Letizia sowie Frederik und Mary verschlungen haben. Die Kostender anderen royalen Hochzeiten lagen nach Schätzungen bei vergleichsweise "bescheidenen" 1,5 und 8 Millionen Euro.

Keiner zeigte beim Küssen vor laufender Kameraso viel Ausdauer wie 2002 das niederländische Paar Willem-Alexander und Maxima. Ihr medialer Hochzeitskuss dauerte 5,25 Sekunden. Es folgen Haakon und Mette-Marit (2,61), Frederik und Mary (2,28), William und Kate (zwei Küsse mit zusammen 1,8 Sekunden), Felipe und Letizia (1,56 Sekunden auf die Wange) sowie Victoria und Daniel (1,52). Charles und Diana drückten ihre Lippen dagegen nur ganze 0,4 Sekunden aufeinander.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare