+
An einem S-Bahn-Halt beim Flughafen Frankfurt rastet ein Mann derart aus, dass er einen S-Bahn-Fahrer verletzt. Der Grund ist absurd. (Symbolbild)

Gateway Gardens

Jugendlicher rastet aus und verletzt S-Bahn-Fahrer – der Grund ist absurd

  • schließen

An einem S-Bahn-Halt beim Flughafen Frankfurt rastet ein Jugendlicher derart aus, dass er einen S-Bahn-Fahrer verletzt. Der Grund ist absurd.

  • Handfeste Auseinandersetzung an S-Bahn-Haltestelle Gateway Gardens nahe Frankfurt Flughafen
  • Jugendlicher rastet aus nebensächlichem Grund aus und schlägt Lokführer
  • Polizei Frankfurt ermittelt

Frankfurt - Ein Jugendlicher rastete am Sonntag (09.02.2020) an der Haltestelle Gateway Gardens nahe Frankfurt Flughafen aus und ohrfeigte den Lokführer einer S-Bahn. Der Grund dafür war scheinbar nebensächlich. Sicherheitsbeamte konnten eine weitere Eskalation verhindern.

Flughafen Frankfurt: Mann rastet an Haltestelle Gateway Gardens aus und schlägt Lokführer

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Angriff folgendermaßen: Am Sonntagmorgen kam es an der Haltestelle Gateway Gardens nahe Frankfurt Flughafen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Weil sich die S-Bahn-Türen schon vor längerer Zeit geschlossen hatten, ließen diese sich nicht mehr öffnen. Diesen simplen Umstand wollte ein Lokführer einem 17-jährigen Jugendlichen erklären, so die Polizei Frankfurt.

Doch anstatt die Tatsache zu akzeptieren, rastete der Jugendliche aus und verpasste dem Lokführer mit der flachen Hand eine Ohrfeige. Und das schien dem Jugendlichen nicht genug.

Flughafen Frankfurt: Bahn-Sicherheitsbeamte halten gewalttätigen Jugendlichen fest

Doch zum Glück waren Beamte des Bahn-Sicherheitsdienstes an der Haltestelle nahe Frankfurt Flughafen vor Ort. Wie die Polizei mitteilte, hielten die Sicherheitsbeamten der Bahn den 17-jährigen Jugendlichen fest und konnten so weitere Angriffe auf den Lokführer der S-Bahn verhindern. Der gewalttätige Jugendliche wurde anschließend einer Polizeistreife übergeben.

Die Polizei Frankfurt nahm seine Personalien auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Dann setzten sie den Jugendlichen wieder auf freien Fuß.

Häufig Gewalt gegenüber Bahn-Mitarbeitern in S-Bahnen in Frankfurt

Gewalt gegenüber Bahn-Mitarbeitern ist in S-Bahnen in Frankfurt keine Seltenheit. Als drei Männer kürzlich in einer S-Bahn in Frankfurt kontrolliert werden sollten, flippten sie plötzlich aus. Mit gezückten Teppichmessern bedrohten sie die Kontrolleure der S-Bahn. Nahe Frankfurt-Sindlingen flohen die drei Männer anschließend aus der S-Bahn. Gegen die noch unbekannten Männer leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und wegen des Erschleichens von Leistungen ein.

Auch in der S6 in Frankfurt sind zwei Kontrolleure der Deutschen Bahn attackiert worden. Ein Schwarzfahrer griff dabei zu gewalttätigen und verzweifelten Maßnahmen, um zu entkommen.

Eine ganze Gruppe Steinewerfer greift auf der Strecke zwischen Eschborn und Eschborn-Süd eine S-Bahn der Linie S3 an. Die Polizei sucht Zeugen.

Durch Humor fallen Flughäfen in der Regel nicht auf. Das Social-Media-Team des Frankfurter Flughafens* unterhält jedoch seine Follower regelmäßig mit lustigen Bildern. 

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare