Polizei

Mann mit Messerstich in der Brust bricht vor Rettern zusammen

Am Neujahrsmorgen gegen 4 Uhr wurde über die Leitstelle der Feuerwehr Frankfurt ein Rettungswagen in die Melchiorstraße bestellt. Dort angekommen, kam der Anrufer, ein 30-jährger Frankfurter, auf die Besatzung des Rettungswagens zu, brach dann jedoch zusammen.

Am Neujahrsmorgen gegen 4 Uhr wurde über die Leitstelle der Feuerwehr Frankfurt ein Rettungswagen in die Melchiorstraße bestellt. Dort angekommen, kam der Anrufer, ein 30-jährger Frankfurter, auf die Besatzung des Rettungswagens zu, brach dann jedoch zusammen.

Der Mann wurde erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Dort führten Ärzte eine Notoperation durch, da der Mann einen Stich in der Brust aufwies. Bisher konnte der Verletzte noch nicht vernommen werden. Der Sachverhalt ist unklar.

Die Polizei bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Frankfurter Polizei unter Telefon 069-75553111 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare