1. Startseite
  2. Frankfurt

Mehrere Männer am Flughafen Frankfurt festgenommen

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Sieben Personen werden am Flughafen Frankfurt verhaftet. Für mehrere geht es direkt in die JVA Preungesheim. 

Frankfurt - Viel zu tun für die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt: Am Mittwoch (26. April) haben die Beamten gleich sieben Personen festgenommen und Haftbefehle vollstreckt. Das geht aus einer offiziellen Meldung hervor. Mehrere Männer müssen sich auf - teils lange - Haftstrafen einstellen.

So wurde ein 36-jähriger Deutscher aufgrund eines Haftbefehls des Landgerichts Dresden wegen schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung verhaftet. Er war von den kasachischen Behörden an Deutschland ausgeliefert worden und wurde bei seiner Ankunft in Frankfurt verhaftet. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Preungesheim gebracht, wo er eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verbüßen muss.

Festnahme am Flughafen Frankfurt: Eine Person, drei Haftbefehle

Ein 45-jähriger Grieche, gegen den gleich drei Haftbefehle vorlagen, wurde ebenfalls von den Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt festgenommen. Die griechischen Behörden hatten ihn an Deutschland ausgeliefert. Das Amtsgericht Überlingen hatte den Mann 2019 wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Zudem hatte er wegen eines anderen Eigentumsdelikts im Jahr 2021 eine weitere Strafe von 40 Tagen Haft erhalten. Ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Konstanz beschuldigte ihn ebenfalls, im Jahr 2022 einen 80-jährigen Mann ausgeraubt zu haben. Der Grieche wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Handschellen
Gleich mehrere Male klickten am Flughafen Frankfurt die Handschellen. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Ein 33-jähriger Rumäne, der ohne Ticket im Intercity von Essen nach Frankfurt unterwegs war, wurde ebenfalls von der Bundespolizei festgenommen. Er verbüßt eine einjährige Restfreiheitsstrafe, da er 2020 vom Amtsgericht Aschaffenburg wegen Diebstahls zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden war.

Zugriff am Flughafen Frankfurt - Nun geht es nach Preungesheim

Ebenfalls festgenommen wurde ein 35-jähriger Algerier, weil er eine Geldstrafe von 1500 Euro wegen Diebstahls nicht bezahlt hatte. Da er den ausstehenden Betrag bei seiner Festnahme nicht aufbringen konnte, muss er nun eine 50-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen. Die Beamten lieferten ihn ebenfalls in die Justizvollzugsanstalt Preungesheim ein.

Drei weitere Personen konnten einen Gefängnisaufenthalt durch die Zahlung von Geldstrafen und Geldbußen abwenden. Ein 52-jähriger Ukrainer zahlte 800 Euro wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, ein 39-jähriger ghanaischer Staatsangehöriger zahlte 600 Euro wegen unerlaubten Aufenthalts und ein 56-jähriger Deutscher beglich 70 Euro für unbezahlte Bußgeldbescheide.

Derweil sorgte auch ein 74-Jähriger für Aufregung am Flughafen Frankfurt. Grund war eine Aussage an der Sicherheitskontrolle.

Dieser Artikel wurde mithilfe maschineller Unterstützung bearbeitet und vor der Veröffentlichung von Redakteur Florian Dörr sorgfältig geprüft.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion