1. Startseite
  2. Frankfurt

In 185 Metern Höhe: Deutschlands höchste Bar eröffnet in Frankfurt

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Am Freitag öffnet in Frankfurt Deutschlands wohl höchste Bar seine Pforten. In 185 Metern Höhe gibt es nicht nur eigens kreierte Cocktails, sondern auch passende NFTs zu kaufen.

Frankfurt - Sky is the limit! Dieses Motto wird nicht nur in zahlreichen Songs besungen, sondern gilt insbesondere für Frankfurt. In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele und so hohe Hochhäuser wie in Mainhattan. 18 der 19 deutschen Wolkenkratzer (über 150 Meter) stehen in Frankfurt. Auf einem davon wird am Freitag (18. November) um 18 Uhr die vermutlich höchste Bar Deutschlands eröffnet: Die neue „Skybar“ auf dem Dach des Hotel- und Büro-Turms „One“ an der Messe liege in 185 Metern Höhe und biete einen 360-Grad-Panoramablick über die Stadt und den Taunus, berichtet das Portal reisereporter.de.

Knapp 200 Menschen würden auf der Rooftoop-Bar im 47. Stock des Wolkenkratzers an der Brüsseler Straße Platz finden. Einen „Knaller“, nannte Hermann Spatt (55), Manager des Designhotels „nhow Frankfurt“, zu dem die Rooftop-Bar gehört, das neue Lokal gegenüber bild.de. „Uns war es ein Anliegen, dass die Bar auch allen Frankfurterinnen und Frankfurtern offen steht“. Daher werde die „NFT Skybar & Restaurant“ nicht nur für die Gäste des Hotels zugänglich sein. Serviert werden in Deutschlands wohl höchster Bar klassische Drinks, aber auch zehn eigens für die Rooftop-Bar kreierte Cocktails, wie ein Martini Gin mit Wermut, Olive und Spargeldestillat.

Die Banken haben ordentliche Kapitalpuffer aufgebaut.
Die Frankfurter Skyline. © Frank Rumpenhorst/dpa

Deutschlands höchste Bar eröffnet in Frankfurt: Eigens kreierte Cocktails mit NFT

Wie welt.de berichtet, können Gäste der „Skybar“ von diesen Cocktails ein NFT erwerben. Für jeden der zehn Cocktails gebe es einen passenden QR-Code, über den die Gäste die Krypto-Wertmarken per Smartphone kaufen könnten. Die Zahl der Zertifikate sei aber auf 30 Stück begrenzt, da es sich um ein Pilotprojekt handele. LautWelt sind die NFTs ab einem Preis von 18 Euro erhältlich. (nhe)

Ein anderer Gigant in Frankfurt wurde gerade frisch saniert: Der Umbau des Messeturms hat 100 Millionen Euro gekostet - nun ist er beendet. Die neue Lobby soll die Frankfurter zum Verweilen einladen.

Auch interessant

Kommentare