+
Ein Polizeiauto steht hinter dem Absperrband. Symbolfoto: Markus Künzel

Preungesheim

Mutmaßlicher Dealer bewirft Polizisten mit Crack

Nachdem Polizisten ihn beim Crack-Dealen beobachtet hatten, hat ein 37-jähriger Frankfurter ziemlich heftig reagiert: Erst bewarf er die Beamten mit Cracksteinen, dann schlug und würgte er einen Polizisten. Keine gute Idee.

Ein auf frischer Tat ertappter Crack-Dealer hat am Freitagnachmittag in Frankfurt-Preungesheim ausgesprochen ungeschickt reagiert.

Wie die Polizei mitteilt, hatten zwei Beamte den 37-Jährigen am späten Nachmittag beobachtet, als er in der Homburger Landstraße einem Mann Rauschgift verkaufte. Die Beamten kontrollierten zunächst den Käufer - dann wandten sie sich dem mutmaßlichen Dealer zu.

Der reagierte heftig: Erst bewarf er die Polizisten mit Crack-Steinen (womit die Frage, ob er Rauschgift bei sich führte, wohl geklärt wäre). Als die Beamten ihn dann festhalten wollten, schlug und würgte er einen der Polizisten. Zuletzt warf er Bargeld und Cracksteine weg - mehrere umstehende Drogenabhängige sammelten dies sofort ein.

Nach der Festnahme des Mannes statteten die Ermittler auch seiner Wohnung einen Besuch ab. Sie fanden verschiedene Utensilien zum Crackkochen und 74,18 Gramm einer "verdächtigen Substanz", außerdem eine Kamera, die als Diebesgut identifiziert wurde.

Der 37-Jährige wird sich wegen verschiedener Straftaten zu verantworten haben.

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare