Bachelor-Studentin erhält Laura-Maria-Bassi-Preis

Nabila Bushra kämpft für Rechte der Frauen im Islam

Den mit 1000 Euro dotierten Laura-Maria-Bassi-Preis erhält heute Nabila Bushra (27) – sie ist Bachelor-Studentin der Sozialen Arbeit am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS).

Den mit 1000 Euro dotierten Laura-Maria-Bassi-Preis erhält heute Nabila Bushra (27) – sie ist Bachelor-Studentin der Sozialen Arbeit am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt University of Applied Sciences (UAS). Die Frauenkommission würdigt damit Bushras außergewöhnliches und mutiges Engagement im Kampf für Frauenrechte im Allgemeinen, für die Rechte von Frauen im Islam, aber auch gegen islamfeindliche und rassistische Tendenzen in Hochschule und Gesellschaft. Der Preis wird seit 2005 jährlich an Hochschulangehörige verliehen, die sich besonders für die Gleichstellung von Frauen und Männern und eine geschlechtersensible Hochschulkultur einsetzen.

Bushra, die gerade ihre Bachelorarbeit abgeschlossen hat, positioniert sich gegen antiislamischen Rassismus. Sie ist aktiv in der Frauenkommission und im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der UAS. 2016 hat sie dort eine Podiumsdiskussion zu Frauenrechten im Islam organisiert und saß mit der Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Susanne Schröter von der Frankfurter Goethe-Universität auf dem Podium. Zudem hat sie zusammen mit dem AStA 2017 eine weitere Veranstaltung zur Auseinandersetzung mit Islamophobie und Rassismus initiiert. „Dazu gehört derzeit viel Mut. Das Thema Islam polarisiert; und die Bereitschaft zur unvoreingenommenen Auseinandersetzung und dem Dialog ist – je nach Position und Perspektive – durchaus unterschiedlich ausgeprägt“, lobt Prof. Dr. Frank Dievernich, Präsident der Frankfurt UAS.

Namensgeberin des Preises ist Laura Maria Bassi (1711–1778), die als erste Professorin weltweit Physik in Bologna lehrte. Die Naturwissenschaftlerin und Mutter von acht Kindern wurde als eine der ersten Frauen von der Universität Bologna promoviert und als einzige Frau in die Bologneser Akademie aufgenommen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare