+
Rundgang durchs Bahnhofsviertel ab Tag 1 nach der Razzia

Frankfurter Bahnhofsviertel

Nach Razzia: Der Drogen-Alltag ist wieder da

Die

Die Frankfurter Polizei zeigte für ein paar kurze Stunden harte Hand: Am Dienstag stellte sie das Frankfurter Bahnhofsviertel bis Mitternacht auf den Kopf. Bei einer Razzia wurden mehrere Personen festgenommen, drei Lokale wurden geschlossen, eine kleine Menge Rauschgift wurde sichergestellt, außerdem wurden Wertsachen und rund 7000 Euro beschlagnahmt, offenbar Diebesgut.

Und? Das war's? Herrscht jetzt endlich Ruhe und Ordnung in Frankfurts Schmuddel-Quartier?

 

Wir haben uns am Mittwoch, zwölf Stunden nach der Razzia, noch einmal ins Bahnhofsviertel gewagt. Und siehe: Es hat sich nichts, aber auch gar nichts geändert.

Unsere Bilderstrecke zeigt: An allen Ecken stehen Junkies, Dealer bieten Passanten auf offener Straße Stoff an. Bis hier Normalität einkehrt, muss noch viel passieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare