1. Startseite
  2. Frankfurt

Nächstes Luxus-Hotel gibt auf: Neuer Betreiber übernimmt im Frühjahr

Erstellt:

Kommentare

Das Jumeirah Hotel in Frankfurt bekommt einen neuen Betreiber. (Archivbild)
Das Jumeirah Hotel in Frankfurt bekommt einen neuen Betreiber. (Archivbild) © Jochen Tack/imago

Die Corona-Pandemie brach mehreren Luxus-Hotels in Frankfurt finanziell das Genick. Jetzt zieht sich das nächste große Hotel zurück – hat aber bald einen neuen Betreiber.

Frankfurt – Das nächste Luxus-Hotel in der Banken- und Messestadt Frankfurt* gibt in der Corona-Flaute* auf. Nach dem „Hessischen Hof“* und der „Villa Kennedy“* schließt nun die arabische Kette Jumeirah ihr 218-Zimmer-Haus in der Innenstadt. Die Immobilie in einem erst vor gut zehn Jahren errichteten Büro- und Shopping-Komplex wird aber weiterhin als Hotel betrieben, wie die Münchner MHP Hotel AG als neue Pächterin mitteilte.

Man habe sich mit der US-Kette Marriott auf einen Franchisevertrag geeinigt, dort ab dem 1. April das bundesweit erste Hotel der Luxusmarke JW Marriott zu betreiben. Das Hotel soll dazu umfassend modernisiert werden. Für die kommenden Monate rechne man mit einer allmählichen Normalisierung der Buchungslage, erklärte MHP in einer Mitteilung. Zuerst hatte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über den Wechsel berichtet. (dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare