+
Blick auf den Hühnermarkt im Herzen der Frankfurter Altstadt.

Neue Altstadt eröffnet: „Herz und Seele” für Frankfurt

Die neue Frankfurter Altstadt ist nun auch offiziell eröffnet. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) schnitt am Freitag symbolisch ein Band durch.

Die neue Frankfurter Altstadt ist nun auch offiziell eröffnet. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) schnitt am Freitag symbolisch ein Band durch. „Wir geben heute der Stadt Herz und Seele zurück”, sagte Feldmann. Der Grundstein für das umstrittene 200-Millionen-Euro-Projekt war vor sechseinhalb Jahren gelegt worden.

Zwischen Dom und Römer (Rathaus) wurden in den vergangenen Jahren auf einer Fläche von nur sieben Hektar 35 Häuser zum Teil originalgetreu wiederaufgebaut. An der Stelle stand vorher das aus dem Jahr 1972 stammende Technische Rathaus, das abgerissen wurde. Die Frankfurter Altstadt, die zu den größten Fachwerkvierteln in Deutschland gehörte, wurde 1944 im Bombenhagel der Alliierten fast komplett zerstört.

Am Wochenende gibt es ein großes Fest, zu dem die Stadt mehrere hunderttausend Besucher erwartet. Die Bauzäune waren bereits Anfang Mai gefallen. Seitdem ist der Ort ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher - darunter viele Touristen - geworden. Jeden Tag flanieren nach einer Zählung der Stadt dort rund 7000 Menschen.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare