?Er sucht Sie sucht Ihn? heißt die Komödie, die das Theaterensemble der Fidelen Nassauer zu den Klaa Pariser Theatertagen zeigt. Wer sich wie am Ende des Stücks findet, ist eine Überraschung. Regisseurin Rosy Kilian, (Mitte, rote Jacke) schlüpft selbst in eine Rolle, mimt eine Mutter, die für ihren Sohn die passende Frau sucht.
+
?Er sucht Sie sucht Ihn? heißt die Komödie, die das Theaterensemble der Fidelen Nassauer zu den Klaa Pariser Theatertagen zeigt. Wer sich wie am Ende des Stücks findet, ist eine Überraschung. Regisseurin Rosy Kilian, (Mitte, rote Jacke) schlüpft selbst in eine Rolle, mimt eine Mutter, die für ihren Sohn die passende Frau sucht.

Turbulentes Heiratsinstitut

So ist die neue Komödie der Fidelen Nassauer

  • VonAlexandra Flieth
    schließen

Im kommenden Jahr feiert die Theatergruppe des Karneval-Clubs Fidele Nassauer 40-jähriges Bestehen. Zu den diesjährigen Klaa Pariser Theatertagen überrascht das Laien-Ensemble mit einer Komödie, in der es ganz unerwartete Wendungen gibt.

Rosa gestrichene Wände, ein Sofa mit plüschigen Kissen, Bilder mit Glitter-Motiven an der Wand, ein Telefon und ein Schreibtisch – die Einrichtung des Eheanbahnungsinstituts von Detlev Sonnenschein ist eine Mischung aus Kitsch und Romantik. Und das ist so gewollt, ist es doch Schauplatz einer Komödie in zwei Akten, in der sich natürlich alles um das Thema Liebe und Partnervermittlung dreht.

Wo die Liebe hinfällt

Es geht turbulent zu, denn ganz unterschiedliche Typen sind auf der Suche nach dem großen Liebesglück: „Er sucht Sie sucht Ihn“ heißt das Stück der Autorin Martina Worms, das die Darsteller der Theatergruppe des Karneval-Clubs Fidele Nassauer anlässlich der Klaa Pariser Theatertage morgen und am Sonntag, 29. und 30. April auf die Bühne im großen Saal des Clubhauses im Wenzelweg 21 bringen.

Die Vorbereitungen laufen, das Bühnenbild steht. Bereits im 39. Jahr führt Rosy Kilian die Regie, ist zuständig für die Gesamtleitung und steht zudem selbst mit auf der Bühne. Sie schlüpft in die Rolle einer Mutter, die für ihren Sohn die passende Frau sucht – ganz zum Leid ihres Nachwuchses. Denn der hat ganz andere Vorstellungen von seiner Traumfrau. „Doch mehr“, sagt Kilian, „soll nicht verraten werden. Wir möchten die Zuschauer mit der Inszenierung überraschen“, beschreibt sie die Idee.

Aus diesem Grund sind im Programmheft auch nur die Namen der Darsteller aufgeführt, nicht aber, welche Rolle sie hierin übernehmen. Doch nicht nur die Rollen selbst sind eine Überraschung, sondern auch die Wendungen, die die Komödie im Verlauf der Inszenierung nimmt – viele Lacher inklusive.

„Acht Frauen und fünf Männer spielen dieses Mal mit. Seit 2016 haben wir zwei Schauspielerinnen mehr in der Gruppe“, erzählt Rosy Kilian. „Ich habe drei Stücke ausgesucht und sie der Gruppe vorgestellt. Bei der Auswahl schaue ich immer darauf, dass ich genügend Rollen habe, die vergeben werden können.“ Die turbulente Liebeskomödie bietet viele Rollen an, die Wahl fiel daher nicht schwer.

Skurrile Typen

„Es sind viele skurrile Typen mit dabei und auch die Moral steht auf dem Prüfstand“, sagt die Regisseurin mit einem Augenzwinkern. Der Institutsbetreiber Detlev Sonnenschein, der genau weiß, was seine Kunden suchen und alles daran setzt, die Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen. Es gibt eine Heiratsschwindlerin, ein Ehepaar auf Abwegen, einen Psychologen, ein kleines Biest, Sonnenscheins Sekretärin und eine Praktikantin, die nicht sonderlich helle ist.

Start der Proben war gleich im Anschluss an die Fastnachtskampagne. Damit bei der Premiere am Samstag auch alles klappt, wird seitdem fleißig Text eingeübt. Und sollte einer der Schauspieler diesen Mal vergessen, dann hilft Petra Krichbaum-Stabel auf die Sprünge und souffliert die richtigen Worte als Erinnerungsstütze.

„Bei der Rollenverteilung schaue ich immer darauf, welche Figur zu wem am besten passt“, schildert Kilian. „Ich mach das ganz nach Gefühl und es klappt immer gut“, fügt sie hinzu. Kilian hat das Ensemble im Jahr 1978 und damit auch die „Klaa Pariser Theatertage“ gegründet. Sie ist selbst eine leidenschaftliche Theaterdarstellerin.

„Ich wünsche mir weitere, junge Nachwuchsschauspieler, die bei uns mitmachen möchten“, sagt sie. Eine Vereinsmitgliedschaft bei den Fidelen Nassauern sei hierfür nicht zwingend Voraussetzung. „Wichtiger ist, dass Interessierte gut ins Team passen“, findet Kilian.

Die morgige Aufführung beginnt um 20 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Premierenparty. Es gibt noch Restkarten für diesen Abend. Am Sonntag hebt sich der Vorhang um 16 Uhr. Saalöffnung ist an beiden Tagen eine Stunde vor Aufführungsbeginn. Sonntags wird zusätzlich Kuchen und Kaffee angeboten.

Der Eintritt kostet 9 Euro pro Person. Karten gibt es im Heddernheimer Reisebüro, Nassauer Straße 10 oder können bei Rosy Kilian telefonisch unter (069) 58 59 13 bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare