1. Startseite
  2. Frankfurt

Neustart von "Emma Metzler"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Enrico Sauda

Kommentare

Matthias Wagner K (li.) und Koch Anton De Bruyn an Bratwurst.
Matthias Wagner K (li.) und Koch Anton De Bruyn an Bratwurst. © Bernd Kammerer (.)

Besseres Wetter, um ein Restaurant zu eröffnen, gibt es wohl kaum. Gut 700 Gäste tummelten sich im neu gestalteten Lokal „Emma Metzler“ am Museum Angewandte Kunst und wollten dabei sein, als der Koch Anton de Breuyn die selbst gemachten Fenchel-Bratwürste servierte. Auch Matthias Wagner K , Chef des Museums, schaute vorbei. Klar, gehört doch das Lokal zu „seinem“ Haus.

Besseres Wetter, um ein Restaurant zu eröffnen, gibt es wohl kaum. Gut 700 Gäste tummelten sich im neu gestalteten Lokal „Emma Metzler“ am Museum Angewandte Kunst und wollten dabei sein, als der Koch Anton de Breuyn die selbst gemachten Fenchel-Bratwürste servierte. Auch Matthias Wagner K , Chef des Museums, schaute vorbei. Klar, gehört doch das Lokal zu „seinem“ Haus.

Seit 2015 war „Emma“ geschlossen. Nun soll es unter de Breuyns Leitung gedeihen und alle hoffen, dass der Erfolg, den Wagner K mit dem Museum hatte, sich aufs Restaurant überträgt. Jedenfalls ist eine enge Zusammenarbeit geplant und de Breuyn will auch befreundete Köche einladen. Einige, wie Simon Prokscha vom „Sra Bua“ im Kempinski Gravenbruch, schauten schon einmal vorbei. (es)

Auch interessant

Kommentare