TSG Oberrad hält sich gut beim Favoriten Salmünster

  • schließen

Ohne Spitzenspielerin Inka Dömges hat sich Tischtennis-Oberligist TSG Oberrad beim favorisierten TTC Salmünster prima aus der Affäre gezogen.

Ohne Spitzenspielerin Inka Dömges hat sich Tischtennis-Oberligist TSG Oberrad beim favorisierten TTC Salmünster prima aus der Affäre gezogen. In einer fast dreistündigen Partie unterlagen die Frankfurterinnen 5:8 – mit Dömges hätten sie wahrscheinlich beide Punkte entführt.

In den Doppeln war die TSG, da man mit den Neuzugängen Jessica Wissler und Katharina Hardt noch in der Findungsphase ist, chancenlos. Vor allem dank der überragenden Stefanie Papin, die beide Einzel im vorderen Paarkreuz gegen starke Konkurrentinnen mit viel Willenskraft gewann, blieb Oberrad dran. Reelle Chancen, das Schlusseinzel zu erzwingen, hatten die Gäste allerdings nicht.

Im zweiten Heimspiel am 9. Oktober (14 Uhr) kann die TSG nur Paroli bieten, wenn Dömges mitwirkt, denn Titelfavorit TTC Langen ist zu Gast.

Die Spiele: Freiberger/Bott – Gofran/Hardt 11:4, 11:8, 11:5, Oltsch/Klostermann – Papin/Wissler 11:3, 14:12, 11:6, Freiberger – Wissler 11:5, 11:7, 13:11, Bott – Papin 8:11, 11:8, 10:12, 11:6, 9:11, Oltsch – Hardt 11:9, 11:5, 11:7, Klostermann – Gofran 1:11, 6:11, 5:11, Freiberger – Papin 6:11, 11:5, 11:7, 7:11, 8:11, Bott – Wissler 11:4, 5:11, 11:6, 13:11, Oltsch – Gofran 3:11, 8:11, 13:11, 12:14, Klostermann – Hardt 11:5, 5:11, 11:6, 11:4, Oltsch – Papin 11:7, 11:13, 9:11, 5:11, Freiberger – Gofran 8:11, 11:8, 11:9, 11:6, Bott – Hardt 11:2, 11:7, 11:6.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare