+
Symbolbild: In einer Obdachlosenunterkunft im Frankfurter Ostpark ist in der vergangen Nacht ein Mann getötet worden.

Frankfurter Ostpark

Mann in Obdachlosenunterkunft getötet

In der Nacht ist in einer Obdachlosenunterkunft im Frankfurter Ostpark ein Mann getötet worden. Laut Polizei soll es sich um einen Bewohner handeln.

In einer Obdachlosenunterkunft im Frankfurter Ostpark ist in der Nacht zum Donnerstag ein 59-jähriger Mann getötet worden. 

Lesen Sie auch: Unterwegs mit der ersten Airport-Sozialarbeiterin Deutschlands

Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es gegen 1.10 Uhr zwischen dem 59-Jährigen und einer weiteren Person zu einer Auseinandersetzung. Der 59-Jährige verstarb daraufhin trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche. Die unbekannte Person ist flüchtig. 

Lesen Sie auch: Der Kältebus versorgt Obdachlose in Frankfurt

Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Die Ermittlungen, insbesondere im Hinblick auf den noch flüchtigen Täter, werden mit Hochdruck geführt.

Das Opfer ist laut Polizeiangaben offenbar ein Bewohner des Obdachlosenheims im Ostpark gewesen. 

red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare