Stadtgeflüster

Paul Potts singt für „Kleider machen Leute“

  • VonEnrico Sauda
    schließen

Die Gala zur Aktion „Kleider machen Leute“ spülte 20 000 Euro in die Kasse der Leberecht-Stiftung im vergangenen Jahr.

Die Gala zur Aktion „Kleider machen Leute“ spülte 20 000 Euro in die Kasse der Leberecht-Stiftung im vergangenen Jahr. Nun könnte sich die Summe um einiges erhöhen – schließlich haben die Initiatoren und Gala-Macher Maßanzugschneider Stephan Görner und PR-Mann Sven Müller einen Topstar als Stargast für die zweite Ausgabe dieses Ereignisses verpflichtet: Tenor Paul Potts . Er singt am Samstag, 12. November, im Hotel Kempinski in Gravenbruch für die Gäste der Benefiz-Gala.

Bekannt wurde der englische Tenor durch seine Teilnahme an der Casting-Show „Britain’s got Talent“, die er für sich entschied. Ein Werbe-Video der Telekom machte ihn auch in Deutschland populär. Schließlich sang er vor ungefähr drei Jahren beim Frankfurter Wolkenkratzer-Festival das Lied, mit dem er bekannt wurde: „Nessun dorma“ aus der Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini. Außerdem wurde unter dem Titel „One Chance – Einmal im Leben“ seine Vita verfilmt.

Neben Paul Potts werden noch viele weitere Künstler und Prominente zur Gala erwartet. Ein Höhepunkt ist die VIP-Modenschau – hier wagen sich Stars und Sternchen in Görner-Maßanzügen auf den Catwalk, um für die gute Sache zu laufen. Darunter sollen unter anderem auch der Ludwigshafener „Tatort-Kommissar“ Andreas Hoppe alias Kopper sein. Moderieren wird die Veranstaltung Evren Gezer von FFH. Auch der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) unterstützt die Gala und hat seine Zusage als Schirmherr gegeben.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare