Einige Cannabispflanzen stehen in einem dunklen Zimmer.
+
Bei einer Wasserschaden-Inspektion wurde eine Cannabisplantage gefunden.

Drogenfund

Polizei macht sensationelle Entdeckung: Damit hat wohl keiner gerechnet

  • VonKim Hornickel
    schließen

Die Frankfurter Polizei hat bei einer Wohnungsöffnung eine Cannabisplantage entdeckt. Dem 28-jährigen Bewohner droht jetzt eine hohe Strafe.

Frankfurt - Eine ganze Cannabisplantage fand die Polizei Frankfurt in der Wohnung eines 28-Jährigen. Über 400 Pflanzen zählten die Beamten. Dabei war der Polizei in Frankfurt erst vor kurzem ein Schlag gegen einen Frankfurter Drogen-Koch gelungen. Mit einem Drogenfund hatte die Polizei bei der Öffnung der Wohnung des 28-Jährigen allerdings nicht gerechnet.

Die Cannabisplantage war ein Zufallsfund. Eigentlich mussten sich die Beamten aus einem ganz anderen Grund Zugang zu der Wohnung verschaffen. Ursprünglich rückte die Polizei an, um Handwerkern den Weg freizumachen. Denn ein Wasserschaden hatte sich in der Zweizimmerwohnung breit gemacht. Nachdem sie die Tür zu der Wohnung geöffnet hatten, staunten die Beamten allerdings nicht schlecht. Ihnen war durch Zufall der Fund einer Cannabisplantage gelungen.

Nach Cannabisfund in Frankfurt: 28-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten

Bei der Notöffnung der Wohnung zählten die Polizisten rund 437 Cannabispflanzen - vom Setzling bis zur ausgewachsenen Pflanze. Die Plantage wurde daraufhin samt Aufzuchtsanlage sichergestellt. Der 28-jährige Bewohner muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln. (Kim Hornickel)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion