1. Startseite
  2. Frankfurt

Fahndung der Bundespolizei – Zwei Festnahmen am Hauptbahnhof

Erstellt:

Von: Nadja Austel

Kommentare

Drei Beamte und eine Beamtin der Bundespolizei laufen am Hauptbahnhof Frankfurt in Richtung der großen Anzeigetafel. Der Rücken ihrer Uniformen ist zum Betrachter gewandt, darauf ist die Aufschrift „POLIZEI“ zu lesen.
Der Bundespolizei gelangen am Hauptbahnhof Frankfurt laut eigenen Angaben zwei Festnahmen. (Symbolbild) © Andreas Arnold/dpa

Fahnder der Bundespolizei konnten am Freitag in Frankfurt am Hauptbahnhof zwei Täter aus Diebstählen festnehmen.

Frankfurt – In Zivil gekleidete Fahnder der Bundespolizei konnten am Freitag (08.04.2022) zwei tatverdächtige Personen festnehmen, die wegen zuvor begangener Diebstähle gesucht wurden. Das teilte die Polizei Frankfurt am Montag (11.04.2022) mit. Beide Taten wurden unabhängig voneinander am Vortag im Hauptbahnhof Frankfurt am Main begangen, wo schließlich auch die Festnahmen erfolgten. Die Beamten erkannten die Täter anhand der Fahndungsbilder, die aus der Videoauswertung erstellt wurden.

Im ersten Fall habe ein 41-jähriger Mann aus Bad Soden am Taunus unter Anwendung von Gewalt das Smartphone eines 24-jährigen Frankfurters aus der Gesäßtasche gestohlen und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe belaufe sich auf 1150 Euro. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls wurden eingeleitet. Nach Feststellung seiner Personalien sei der 41-Jährige entlassen worden.

Polizei Frankfurt nimmt zwei Diebe am Hauptbahnhof fest

Im zweiten Fall sei einer 30-jährigen Frankfurterin durch einen 42-jährigen wohnsitzlosen Mann ihre Geldbörse entwendet worden, nachdem ihr diese aus der Jackentasche gefallen war. Auch dieser Täter konnte zunächst in unbekannte Richtung flüchten. Bei der Festnahme habe der Täter die entwendete Geldbörse jedoch noch mit sich geführt. Diese wurde sichergestellt und der Geschädigten ausgehändigt, so die Mitteilung der Polizei. Der Täter wurde dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

In einem anderen Fall hofft die Polizei noch auf Hinweise aus der Bevölkerung: Am frühen Morgen des Sonntag (10.04.2022) kam es in Frankfurt Sachsenhausen zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppen. Die Auseinandersetzung ereignete sich laut den Angaben im Bereich Große Rittergasse/Paradiesgasse. Die Polizei in Frankfurt ermittelt gegen den Angreifer wegen gefährlicher Körperverletzung. (na)

Auch interessant

Kommentare