Die Frankfurter Kriminalpolizei fahndet zwei dreisten Trickbetrügern. Einer der beiden Männer war mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift „Dachdecker“ bekleidet
+
Die Frankfurter Kriminalpolizei fahndet zwei dreisten Trickbetrügern. Einer der beiden Männer war mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift „Dachdecker“ bekleidet.

Zeugen gesucht

Falsche „Dachdecker“ bestehlen 92-Jährigen - jetzt fahndet die Polizei mit Fotos nach den Betrügern

Dreiste Trickbetrüger geben sich als Dachdecker aus und bestehlen so ältere Menschen im Raum Frankfurt. Die Beute: Über eine halbe Million Euro. Jetzt fahndet die Polizei mit Fotos.

  • Trickdiebe erbeuten im vergangenen Jahr bereits über eine halbe Million Euro im Raum Frankfurt
  • Von einem 92-Jährigen im Stadtteil Frankfurter Berg ergaunerten sie falschen „Dachdecker“ gut 100.000 Euro
  • Jetzt fahndet die Polizei Frankfurt mit Fotos nach den Tätern, die sich als "Dachdecker" ausgeben

Frankfurt - Auf besonders dreiste Weise ergaunern sich Trickbetrüger im Raum Frankfurt seit gut einem Jahr Bargeld und Wertgegenstände. In diesem Zeitraum beläuft sich laut der Frankfurter Polizei die Schadenssumme bereits auf rund eine halbe Million Euro.

Seit September 2019 kommt es im Raum Frankfurt zu einer Reihe von Trickdiebstählen, bei denen sich die Diebe als Dachdecker ausgeben und insbesondere ältere Menschen um hohe Bargeldsummen und Wertgegenstände bringen. Unter dem Vorwand, im Zuge von Dachsanierungsarbeiten in der Nachbarschaft auf Schäden am Dach der jeweiligen Geschädigten aufmerksam geworden zu sein, bieten die Täter unter dem Namen tatsächlich existierenden Unternehmen Dachdeckerarbeiten an und verschaffen sich so Zutritt zum Haus der Geschädigten, in dem sie dann nach Geld und Wertgegenständen suchen und diese stehlen.

Angebliche Dachdecker stehlen über 100.000 Euro von einem 92-Jährigen

Laut Polizei Frankfurt soll es auch am Mittwoch, 19.08.2020, im Stadtteil Frankfurter Berg zu einer solchen Straftat gekommen sein. Gegen 11.45 Uhr klingelte ein unbekannter Mann bei einem 92-Jährigen und bot für einen „Freundschaftspreis" von 2000 Euro seine Dachdeckerarbeit an. Der 92-jährige Mann nahm das Angebot an und entnahm die geforderte Summe aus seinem Tresor um die Rechnung zu begleichen.

Gemeinsam mit einem Komplizen begutachtete und „behob“ der Täter den Schaden am Dach des 92-Jährigen. Nach angeblich getaner Arbeit drängten die beiden den Geschädigten dazu, die Arbeit am Dach des Gebäudes zu begutachten. Währenddessen räumten die beiden Täter den Tresor im Keller aus und ergaunerten gut 100.000 Euro sowie Schmuck. Laut Angaben der Polizei Frankfurt hatten die Täter den älteren Herrn wohl zuvor dabei beobachtet, wie er das Bargeld dort entnommen hatte.

„Dachdecker“-Masche: Jetzt fahndet die Polizei Frankfurt mit Fotos nach den Tätern

Nun sucht die Polizei Frankfurt mit Fotos nach den beiden Tätern, die seit September 2019 im Raum Frankfurt ihr Unwesen treiben. Einer der beiden Täter war mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift „Dachdecker" bekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-52499 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare