Der Polizei stinkt’s: Pech für zwei duftende Männer

Auch Duftwolken können bis zum Himmel stinken. Das haben zwei Männer gelernt, die bei Frankfurt vergeblich versucht haben, den Geruch von Drogen mit sieben „Duftbäumchen“ in ihrem Auto zu

Auch Duftwolken können bis zum Himmel stinken. Das haben zwei Männer gelernt, die bei Frankfurt vergeblich versucht haben, den Geruch von Drogen mit sieben „Duftbäumchen“ in ihrem Auto zu übertünchen. Bei einer Kontrolle am Donnerstagabend auf einem Parkplatz an der Autobahn 3 seien Polizisten wegen des penetranten Geruchs der schwer parfümierten Bäumchen jedoch misstrauisch geworden, berichtete die Polizei am Freitag. Sie führten bei den 31 und 32 Jahre alten Männern einen Drogentest durch. Als das Ergebnis positiv war, untersuchten sie das Auto und entdeckten in einer Motoröl-Flasche etwa 850 Gramm Haschischöl. Die Männer räumten ein, die Drogen in den Niederlanden gekauft zu haben. Sie gaben an, dass sie damit in ihrer Heimat Serbien Krebs heilen wollten. Die Männer wurden festgenommen.

(dpa,red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare