Lauritz Hofmann nahm 2020 bei der Dating-Show „Prince Charming“ teil.
+
Lauritz Hofmann nahm 2020 bei der Dating-Show „Prince Charming“ teil.

Vorwürfe gegen Polizei

„Prince Charming“-Kandidat in Frankfurt homophob angegriffen

Lauritz Hofmann, einst Kandidat bei der TV-Sendung „Prince Charming“, berichtet via Instagram, in Frankfurt verprügelt worden zu sein.

Frankfurt – In einer emotionalen Instastory hat sich „Prince Charming“ an seine Follower gewandt, nachdem er in der Nacht mitten in Frankfurt* eine offenbar homophobe Attacke erlebt hat. „Hallo, ich bin vor der Konstablerwache, und ich kann euch eines sagen, ich wurde gerade angegriffen, ich wurde sehr homophob angegriffen, mitten in Frankfurt“, sagte der 28-Jährige sichtlich emotional und fassungslos in die Kamera.

Er habe Videos aufgezeichnet, die er jedoch nicht veröffentlichen werde, da sie zu krass seien. Allerdings wolle er sie der Polizei zukommen lassen. Gegen sie richtet er allerdings schwere Vorwürfe: „Ich habe die Polizei gerufen, die Polizei kam nicht. Ich stehe hier, wie man vielleicht sieht, in der ‚Alten Gasse‘ seit circa einer Stunde und die Polizei kommt seit einer Stunde nicht.“

Die Tat zeige, dass es in Deutschland definitiv noch Pride-Aktion wie die Christopher-Street-Parade bedürfe.

„Prince Charming“-Kandidat Lauritz: Später beruhigt er seine Fans

Später wandte sich Lauritz erneut an seine Fans und erklärte: „Es war krass.... leider zu krass, zu negativ“ – er sei so in seiner Menschenwürde verletzt worden, dass es kaum auszuhalten gewesen sei. Dennoch gehe es ihm „soweit gut“, beruhigte er die Follower.

Lauritz Hofmann war 2020 Teil der Dating-Show „Prince Charming“ und konnte den Prinzen Alex Schäfer letztlich von sich überzeugen. Er und Alex Schäfer, der ebenfalls aus Frankfurt* kommt, sind jedoch kein Paar mehr. (Tanja Koch) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare