Alexander Schäfer

RTL zeigt „Prince Charming“: Frankfurter ist Star der Dating-Show

  • vonFriedrich Reinhardt
    schließen

Der Frankfurter Alexander Schäfer sucht in der TV-Show „Prince Charming" eine neue Liebe. 20 Männer werden um sein Herz buhlen.

  • Der Frankfurter Alexander Schäfer nimmt an der TV-Show „Prince Charming“ teil.
  • Der Frankfurter sei sehr gespannt auf die anderen Teilnehmer.
  • Zuspruch für die Wahl von Alexander Schäfer gibt die Instagramerin Mademoiselle Nicolette.

Update vom Mittwoch, 05.08.2020, 17.00 Uhr: Begeisterungsstürme hat die Bekanntgabe, dass der Frankfurter Alexander Schäfer der neue „Prince Charming“ werden wird, in den Sozialen Netzwerken nicht ausgelöst. Der neue Hauptprotagonist des Fernseh-Dating-Formates „Prince Charming“ sehe seinem Vorgänger, Nicolas Puschmann, zu ähnlich, meinen die einen. Andere monieren „stereotypische Repräsentationen" bei dem Fernsehformat generell.

Unterstützung bekommt Alexander Schäfer aber von der Influencerin Mademoiselle Nicolette. Laut „Tag24“ habe sie in einer Instagram-Story davon berichtet, wie stolz sie auf Schäfer gewesen sei, als er ihr erzählt habe, dass er der neue „Prince Charming" sei. Das Boulevard-Medium zitiert sie weiter mit der Aussage über Schäfer: „So ein schöner, attraktiver Mensch, aber noch viel, viel mehr: So was Liebevolles und Bescheidenes, noch nie in irgendeiner Art und Weise arrogant oder überheblich“. Eine entsprechende Instagram-Story ist auf dem Profil der Influencerin und Comedian aber nicht mehr auffindbar.

Den Frankfurter Alexander Schäfer hält Instagramerin als „Prince Charming" für geeignet

Dass sich Mademoiselle Nicolette und Alexander Schäfer persönlich kennen, zeigt allerdings ein gemeinsames Foto auf der Instagram-Seite Schäfers.

Mademoiselle Nicolette ist eine Transgender-Frau, die im vergangenen Jahr mit einem Comdey-Programm durch Deutschland tourte, ein Kochbuch veröffentlichte und auf ihrem Instagram-Profil Werbung für Kosmetik- und Lifestyle-Produkte macht. In seltenen Fällen spricht sie auch darüber, wie sie Geschlechterzuschreibungen in der Kindheit erlebt hat, Diskriminierung in der Schule von Lehrern und Mitschülern, „wo mir immer vorgehalten wird, ich sei nicht richtig“, wie sie es formuliert, und den seelischen Folgen davon, „die sich nicht einfach wegoperieren lassen“.

Erstmeldung vom Dienstag, 04.08.2020, 17.04 Uhr: Frankfurt - Alexander Schäfer ist aufgeregt. Der 29 Jahre alte Frankfurter ist der neue „Prince Charming“, der gleichnamigen TV-Show. Das heißt, tausende Menschen werden ihn im Fernsehen und Internet dabei zuschauen, wie er 20 Männer kennenlernt, romantische oder actionreiche Dates mit ihnen verbringt, mit dem einen oder anderen rumknutscht und sich vielleicht - aber nur vielleicht - am Ende verliebt.

Frankfurter Alexander Schäfer ist der neue „Prince Charming“.
Das ist Alexander Schäfer.
Wohnort:Frankfurt am Main
Alter:29 Jahre
Beruf:Marketing Manager

Frankfurt: Alexander Schäfer bei TV-Show „Prince Charming" dabei - Neue Datingwhow

Prince Charming“ ist die erste deutsche TV-Datingshow bei der Männer nach Männern suchen. In der ersten Staffel ließ die Produktionsfirma „Seapoint Production“ für die Streamingplattform TVNOW in einer Villa in Griechenland 20 Kandidaten um das Herz von Nicolas Puschmann buhlen. Die Staffel lief im Frühjahr erstmals auf VOX im Freetv.

Nicolas Puschmann war der Star in der ersten Staffel der Dating-Show „Prince Charming“.

In der zweiten Staffel, die noch in diesem Jahr auf TVNOW ausgestrahlt werden soll, ist nun also Alexander Schäfer aus Frankfurt am Main der Hauptprotagonist, dessen Zuneigung die Singel-Männer gewinnen sollen. Er könne es selbst noch kaum glauben, sagt er in einem Vorstellungsvideo. „Ich würde lügen, wenn ich sage würde: ‚Ich bin nicht aufgeregt‘. Das bin ich nämlich auf jeden Fall.“ Die Aufregung ist aber eine positive. „Ich freue mich unnormal auf den Moment, in dem es endlich losgeht.“ Er sei gespannt, auf die Kandidaten und darauf, „wie wir uns begegnen".

Frankfurt: Dating-Show „Prince Charming“ bei TVNOW - Erste Staffel mit Grimme-Preis ausgezeichnet

Eben dieses „Wie“ ist einer der Aspekte, in der sich die Show „Prince Charming“ von anderen Dating-Formaten im Fernsehen wie „Bachelor“ oder „Bachelorette“, wie „Bauer sucht Frau“ oder „Adam sucht Eva“ unterscheidet. Während die allermeisten Formate darauf abzielen Konflikte und gegenseitige Demütigungen zwischen den Kandidaten oder Kandidatinnen zu zeigen, geht „Prince Charming" einen anderen Weg. Dafür wurde die erste Staffel mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Auch für den Deutschen Fernsehpreis war die Sendung nominiert.

In der Begründung der Grimme-Preis-Jury heißt es etwa: „Wo die Konkurrenten in „Bachelor“ und „Bachelorette“ gegeneinander keifen, wird bei „Prince Charming“ einfach geknutscht“ oder „so offen und unverstellt wie bei „Prince Charming“ haben sich Kandidaten im Reality-TV schon lange nicht mehr gezeigt“. Der Show bei TVNOW gelinge es über gewaxte Pobacken oder Body-Painting im String-Tanga zu sprechen - oder es zu zeigen - ohne ins Niveaulose abzurutschen. Denn in der Sendung gehe es „um Respekt und Normalisierung“. Dabei werde den Teilnehmern der Raum gegeben, um ihre persönlichen Geschichten zu erzählen. „Von familiärer Zurückweisung und Diskriminierung in der Community, aber auch von geglückten Coming-Outs und erwiderten Gefühlen."

Für Alexander Schäfer, der sich selbst nur „Alex“ nennt, hat die Jury-Begründung auch das Zeug die Nervosität zu steigern. „Die Mischung aus Witz und Flirt, Ernst und Emotion, die „Prince Charming“ gelingt, ist dabei ohne Nicolas Puschmann, den Titelhelden des Formats, nur schwer vorstellbar", heißt es da. Die Messlatte für Alexander Schäfer liegt also hoch. (msr)

Rubriklistenbild: © TVNOW / Arya Shirazi

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare