1. Startseite
  2. Frankfurt

Passagiere bekommen Probleme mit Ohren – Lufthansa-Crew bricht Flug nach Frankfurt ab

Kommentare

Auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt kommt es auf einem Lufthansa-Flug zu Problemen. Die Crew bricht den Flug ab.

Frankfurt – Es war ein Auf und Ab im wahrsten Sinne für die Passagiere einer Lufthansa-Maschine zum Flughafen Frankfurt. Der Flug ab Chicago musste abgebrochen werden. Das geht aus den Flugdaten von LH-431 hervor.

Was war passiert? Die Boeing 747-8 von Lufthansa startete am 4. Dezember planmäßig in Chicago Richtung Frankfurt, doch schon kurz nach dem Start tauchten Probleme auf. Auf dem Weg zur Flughöhe stellte die Crew Komplikationen mit der Druckkabine fest, die den Menschen und Tieren an Bord einen sicheren Aufenthalt in luftiger Höhe gewährleisten soll.

Eine Boeing 747-8 der Lufthansa muss auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt nach Chicago zurückkehren. (Symbolfoto)
Eine Boeing 747-8 der Lufthansa muss auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt nach Chicago zurückkehren. (Symbolfoto) © Arnulf Hettrich/Imago

Flughafen Frankfurt: Lufthansa-Maschine muss nach Chicago umkehren

Wie das Luftfahrtportal Aviation Herald berichtet, stoppte die Crew den Aufstieg bei 7620 Metern. 50 Minuten später, bereits über kanadischem Territorium fliegend, entschied sich die Besatzung schließlich, die Reise zum Flughafen Frankfurt abzubrechen und nach Chicago umzukehren. 3 Stunden und 45 Minuten nach dem Start landete die Boeing 747-8 wieder in der US-amerikanischen Metropole.

Ein Passagier berichtete gegenüber Aviation Herald von Fluggästen, die Probleme mit den Ohren hatten. Die Sauerstoffmasken an Bord mussten aber nicht freigegeben werden. Nach der Landung in Chicago wurden die Passagiere auf andere Flüge nach Frankfurt umgebucht. Die Boeing 747-8 folgte rund 21 Stunden nach dem Vorfall und parkte vorerst am Flughafen Frankfurt. (esa)

Erst kürzlich musste eine Lufthansa-Maschine nach einem Vorfall im Cockpit nach dem Start am Flughafen Frankfurt umdrehen. Einer Schulklasse aus Österreich, die am Flughafen Frankfurt festsaß, zahlte die Lufthansa kürzlich 6000 Euro Ausgleich.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion