1. Startseite
  2. Frankfurt

Raub im Bahnhofsviertel: Opfer ringt Dieb nieder und wird später selbst zum Gejagten

Erstellt:

Von: Luisa Weckesser

Kommentare

Im Frankfurter Bahnhofsviertel wurde ein 31-Jähriger das Opfer eines brutalen Überfalls. (Archivbild)
Im Frankfurter Bahnhofsviertel wurde ein 31-Jähriger das Opfer eines brutalen Überfalls. (Archivbild) © Ralph Peters/Imago

Weil er ihm beide Handys raubt, verfolgt ein Mann im Bahnhofsviertel in Frankfurt den Dieb. Als die Polizei einschreitet, kommt es zu einer Überraschung.

Frankfurt – Ein Dieb wird nach einem Raub im Bahnhofsviertel Frankfurt* von seinem Opfer geschnappt, kann sich aber direkt befreien. Daraufhin wird das Opfer wieder zum Gejagten. Das berichtet das Polizeipräsidium in Frankfurt*.

Ein 31-jähriger Mann war am Donnerstag (17.03.2022) gegen 18.15 Uhr zu Fuß in der Elbestraße in Frankfurt unterwegs und führte ein Videotelefonat. Aus diesem Grund hielt er laut Angaben der Polizei zwei Smartphones mit ausgestreckten Armen von sich. Diesen Umstand machte sich ein zunächst unbekannter Täter zunutze, griff dem 31-Jährigen über die Schulter und entwendete beide Handys.

Mit seiner Beute flüchtete der Täter – dicht gefolgt von dem Geschädigten. Diesem gelang es jedoch, den Täter einzuholen und ihn in der Elbestraße zu Boden zu ringen. Auch seine Handys konnte er wieder an sich nehmen und versuchte, sich „fluchtartig abzusetzen“, so die Polizei. Diesmal wurde er jedoch von dem Täter verfolgt, der ihn noch in der Elbestraße wieder einholte, ihn dort zu Boden brachte und mehrfach ins Gesicht schlug.

Mann im Bahnhofsviertel Frankfurt beraubt und verletzt: Polizei schnappt den Dieb kurz darauf

Der Täter raubte erneut eines der Smartphones und floh in Richtung der Niddastraße. Das Opfer erlitt durch die Attacke Schwellungen im Gesicht und Schürfwunden durch den Sturz. Er wurde noch vor Ort medizinisch versorgt, so die Mitteilung der Polizei.

Durch eine Streife wurde der Beschuldigte allerdings kurze Zeit später beim Betreten eines Laufhauses entdeckt und festgenommen. Wie sich dann herausstellte, handelt es sich bei ihm um einen 32-jährigen Mann, gegen den noch zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Darmstadt und Frankfurt vorlagen.

Erst kürzlich überfielen zwei Unbekannte einen 23-Jährigen im Bahnhofsviertel von Frankfurt*. Die darauffolgende Fahndung der Polizei verlief nur teilweise wie erhofft. (luw) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion