SG Riederwald macht Dampf

SG Riederwald macht Dampf Zu ihrem traditionelles Wintergrillen lädt die SG Riederwald für Samstag, 31. Januar, ein.

SG Riederwald macht Dampf

Zu ihrem traditionelles Wintergrillen lädt die SG Riederwald für Samstag, 31. Januar, ein. Los geht’s um 18 Uhr im Vereinsheim, Volgersbrunnenweg 3.

Wenn Igel Hasen den Marsch blasen

Die Geschichte „Hase und Igel“ ist bekannt – aber weniger als Märchenspiel. Die Philharmonie Fechenheim wird das nun ändern. Am Sonntag, 1. Februar, führt sie den klingenden Wettlauf von Dr. Bernhard Thurn frei nach den Brüdern Grimm um 16 Uhr im Gemeindezentrum Glaubenskirche, Fuldaer Straße 20, auf. Fragt sich, ob dieses berühmteste aller literarischen Rennen dieses Mal einen anderen Ausgang nimmt.

Fidele feiern Senioren-Fastnacht

Die Fidelen Eckenheimer feiern am Sonntag, 1. Februar, ihre Senioren-Fastnacht. Im Haus der Begegnung, Sozialzentrum am Marbachweg, geht es um 15.11 Uhr los, das Programm dauert etwa zwei Stunden. Neben der Mini- und Midigarde treten in der Bütt Christiane Zimmermann, Udo Stalp, Axel Heilmann, Eia Kremer und als Nachwuchstalent Chantal als „genervtes Kind“ auf. Für einen musikalischen Höhepunkt sorgt Christine Brunner, die als Helene Fischer-Double dem Original sowohl gesanglich als auch optisch sehr nahe kommt. Karten gibt’s direkt im Sozialzentrum. Mehr Infos:

Geschichten zur Feuerzangenbowle

Wie stets zum Jahresanfang lädt der Kultur- und Geschichtsverein Seckbach wieder zu seiner Feuerzangenbowle am Sonntag, 1. Februar, ab 17 Uhr ein. Die Gäste erwartet ein Programm mit verschiedenen Geschichten. Im Anschluss besteht für alle die Gelegenheit, sich einfach nur in angenehmer Atmosphäre beim Genuss der duftenden Feuerzangenbowle zu unterhalten. Die Veranstaltung findet im Gartensaal der Mariengemeinde, Zentgrafenstraße 23, statt; der Eintritt ist frei! Am gleichen Tag ist auch wieder das Museum des Vereins im Pedellhäuschen von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Dort sind die Ausstellungen: „Seckbach von 880 bis zum Jahr 2000“, „Landwirtschaft in Seckbach“ sowie „Seckbach einst und jetzt“ zu sehen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare