Saubere Luft erfreut die Riederwälder

Die SPD im Riederwald freut sich auf saubere Luft im Stadtteil: Die Sozialdemokraten begrüßen die Aufnahme der Ausweitung der Umweltzone auf das gesamte Stadtgebiet in den Koalitionsvertrag von SPD, CDU und Grünen.

Die SPD im Riederwald freut sich auf saubere Luft im Stadtteil: Die Sozialdemokraten begrüßen die Aufnahme der Ausweitung der Umweltzone auf das gesamte Stadtgebiet in den Koalitionsvertrag von SPD, CDU und Grünen.

Die SPD Frankfurt hatte auf ihrem Parteitag im März 2015 unter anderem auch auf Antrag der SPD Riederwald beschlossen, die Umweltzone auf das gesamte Stadtgebiet auszuweiten. Diese Forderung werde nun durch den Koalitionsvertrag von SPD, CDU und Grünen Realität.

Inge Wendel, stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins: „Die Umweltzone hat eine Entlastung der Schadstoffbelastung in der Innenstadt bewirkt. Es ist unverständlich, dass der Riederwald bisher nicht von dieser erfasst war. Im Riederwald werden regelmäßig massiv die Grenzwerte überschritten. Daher hatten wir uns auch im Ortsbeirat mehrfach auf eine Ausweitung ausgesprochen.“ Die Ausweitung der Umweltzone auf das gesamte Stadtgebiet führe dazu, dass die „ungerechtfertigte Benachteiligung der äußeren Stadtteile beendet wird“, so Wendel weiter.

Die SPD Riederwald fordert weiterhin den Aufbau einer Schadstoff Mess-Station im Stadtteil. Nur so könne die Belastung dauerhaft überwacht und eventuelle Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare