1. Startseite
  2. Frankfurt

Unfall mit Schulbus in Frankfurt: 19 Kinder im Krankenhaus – Polizei veröffentlicht neue Details

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Bus mit Kindern bei Frankfurt verunglückt
Kinder werden nach einem schweren Unfall bei Frankfurt am Main von Notfallsanitätern betreut. Ein mit Kindern besetzter Bus war mit mehreren anderen Fahrzeugen kollidiert © Boris Roessler/dpa

Bei einem Unfall in Frankfurt kollidieren mehrere Fahrzeuge und ein Schulbus. Mehr als 20 Menschen werden verletzt, darunter einige Kinder.

Update von Freitag, 08.10.2021, 15.40 Uhr: Die Polizei hat nach dem schweren Unfall mit einem Schulbus auf der Vilbeler Landstraße in Frankfurt weitere Details veröffentlicht. Demnach fuhr der 60-jährige Busfahrer auf einen an einer Ampel wartenden Lkw zu. Aus bisher ungeklärten Gründen konnte er aber sein Fahrzeug nicht zum Stehen bringen. Der Busfahrer versuchte noch nach links auszuweichen, rammte aber dennoch das Heck des Lkw. Der Bus rollte über die Gegenfahrbahn und kam erst auf einem Feldstück zum Stehen.

Im Bus befanden sich 34 Vorschulkinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren. Drei davon wiesen „offensichtliche, leichte Verletzungen“ wie beispielsweise eine Platzwunde auf, berichtet die Polizei. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, ebenso 16 weitere Kinder vorsorglich.

Der Bus wurde sichergestellt. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass die Bremsanlage defekt gewesen sein könnte. Ein Sachverständiger ist vor Ort und begutachtet die Unfallstelle. Die Straße ist weiterhin gesperrt.

Bei einem schweren Unfall mit einem Bus in Frankfurt-Bergen wurde der Fahrer eingeklemmt. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.
Bei einem schweren Unfall mit einem Bus auf der B521 in Frankfurt-Bergen wurde der Fahrer eingeklemmt. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. © 5vision

Schwerer Bus-Unfall in Frankfurt: 34 Kinder an Bord - mehr als 20 Verletzte

Erstmeldung von Freitag, 08.10.2021, 12.57 Uhr: Frankfurt – Am Freitag (08.10.2021) kam es im Frankfurter Stadtteil Bergen auf der Umgehungsstraße B521 zu einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen und einem Bus. Dabei sei der Busfahrer eingeklemmt worden, konnte aber inzwischen befreit werden, so ein Sprecher der Feuerwehr. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.

Nach Angaben der Polizei waren insgesamt 34 Kindern im Kindergartenalter in dem Bus unterwegs. Sie wurden nach dem Unfall zunächst vor Ort von Polizei und Feuerwehr betreut. 19 der Kinder wurden anschließend leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, so ein Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Insgesamt ist von mehr als 20 Verletzten die Rede, darunter der Fahrer eines Lastwagens und eines Kleintransporters.

Heftiger Unfall in Frankfurt-Bergen: Straße voll gesperrt

Ob es sich um einen Schulbus handelte, ist bisher noch unklar. Zum Unfallhergang ist bisher bekannt, dass der Bus an einer Kreuzung auf einen Lastwagen auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lkw auf weitere Fahrzeuge geschoben, so der Polizeisprecher. Möglicherweise gab es ein Problem mit den Bremsen, wie Unfallzeugen gegenüber der dpa vermuteten. Bestätigt wurde das bisher nicht.

Zur weiteren Klärung der Hintergründe soll der Bus voraussichtlich sichergestellt und untersucht werden. Die Polizei Frankfurt hat die Straße voll gesperrt, so ein Sprecher. (spr)

Im Sommer kam es in Frankfurt zu einem gefährlichen Unfall, bei dem ein Linienbus in einen ausparkenden Pkw krachte.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion