Feuerwehreinsatz

Schwerverletzter nach Brand in Frankfurter Wohnung

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Frankfurt ist ein 40-Jähriger schwer verletzt worden. Die Feuerwehr habe den Mann aus der völlig verqualmten Wohnung retten müssen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Feuer war am frühen Samstagmorgen aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Ein Nachbar bemerkte den Brand und verschaffte sich Zugang zu der Wohnung, um Hilfe zu leisten. Doch er habe nicht mehr zu dem Mann gelangen können, teilte die Polizei weiter mit. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare