Ausgehtipps

Das sind die Frankfurter Party-Highlights im September

Im September stehen in Frankfurt wieder jede Menge coole Partys auf dem Ausgehplan. Wir haben einige Highlights im Überblick.

Im September wird in Frankfurt wieder ausgiebig gefeiert. Wir haben einige anstehende Highlights für Euch zusammengesucht.

Das Maxie Eisen im Bahnhofsviertel feiert . Dazu kommen einige Freunde aus dem Viertel zusammen, um mit James und David Ardinast ausgiebig zu feiern. Die beiden Brüder werden übrigens unter anderem auch selbst an dem Abend für die Musik sorgen.

Die beliebten verabschieden sich für diese Saison. Yannick, Weller und Pedo Knopp werden das musikalische Programm liefern. Die Gäste erwartet ein Mix aus Funk, Soul, Disco, Boogie, Afrobeats und House.

Wer auf elektronische Beats rund um House und Techno steht, ist hier genau richtig. Beim traditionellen des Tanzhaus West kommen mehr als ein Dutzend DJs zusammen, die bis in den Vormittag hinein die Gäste bei Laune halten.

HipHop, Oldschool, Twerk, Dancehall, Reggaeton und Latin auf zwei Floors, Freigetränke sowie Eintritts-Specials für Frauen und Studenten sind die Hauptzutaten der Partyreihe im Velvet Club. Für den Abend haben die beiden Gastgeber DJ Menelik und DJane Nana Sky unter anderem den Berliner eingeladen.

Feiern mit Aussicht und dazu jede Menge abwechslungsreiche Musik und Specials, bei der auf Leonhard's & Skyline-Dachterrasse erwartet die Besucher ein außergewöhnlicher Partyflair. DJ Oli Vibez legt einen Mix aus House, EDM, Black, Pop und Classics auf. Bis 23 Uhr heißt es Happy Hour, Einlass ist ab 21 Jahren.

Im Gallus findet die Afterparty zum HipHop-Festival in Frankfurt statt, bei dem Acts wie Haftbefehl und Yacine auftreten. Da macht es Sinn, dass die Crew von zum anschließenden Tanz mit Trap, Deutschrap und HipHop einlädt.

Im September eröffnet mit dem Gastroneuzugang die erste Mezcal Bar Frankfurts. Zum wird Robert-Johnson-Haudegen DJ Ata auflegen.

Rhythmen, die zum Tanzen bewegen, bei ist das sicherlich garantiert. Schaut Euch das Video zur Veranstaltung an, das ist ziemlich aussagekräftig.

Ihr steht auf Funk- und Soulmusik der 1970er, 80er und 90er Jahre? Dann nichts wie hin zur mit DJ Tom Settka, der Euch eine Zeitreise durch die Musikgeschichte der groovenden Sounds präsentiert.

Vorab: Ohne eine gepflegte Abendgarderobe habt ihr womöglich schlechte Karten am Einlass zu im Belle Club. Wer aber einmal drin ist, kann bis in die Morgenstunden zu Reggaeton, Dancehall und HipHop abfeiern.

Melodien und Klänge der Swing-Ära kombiniert mit modernen Beats von heute, das ist das Markenzeichen von DJ Timcat. Bei der im Ponyhof wird er den Sound vorgeben, damit Lindy Hop, Charleston oder Firlefanz getanzt werden kann. Dazu gibt es alte Tanz-Videos und Cartoons, die an die Wände projiziert werden.

Etwas geheimnisvoll präsentiert sich die im Off Yard am Städelhof. Elektronische Musik soll es geben, Techno. Mehr Infos werden nach und nach bekanntgegeben.

Das klingt doch viel versprechend: Beim erwartet die Gäste eine elektronische Tagesveranstaltung in einer schwimmenden Location mit Rooftop, Cabrio-Dach und einem massivem Soundsystem. Auflegen werden Monkey Safari und Tapesh.

Jede Menge Flirt-Faktor wird auf der geboten, dieses Mal in der "Endless Summer Edition" und mit einem Partymix aus den 80er, 90er und 00er Jahren. Dazu gibt es noch Specials wie Sektempfang für "Mädels" sowie einige Geburtstagsüberraschungen

Oha, , das bedeutet Party ohne Ende zu elektronischer Musik von unter anderem Dirty Doering, Jake The Rapper, Bebetta und Der Dritte Raum (live). Schlafen könnt ihr dann montags. 

Schon mal etwas vom auf der Hanauer Landstraße gehört? Die Location bietet zwei Floors und ein Rooftop, wo man bei schönem Wetter den Tag zu R'n'B und House ausklingen lassen kann. Nähere Infos zur Party erfährt man wohl demnächst .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare