+
Jemand steht im S-Bahn-Tunnel (Symbolbild)

Nahverkehr

Spaziergänger im Gleis sorgt für Streckensperrung der S-Bahn - und verschwindet

Für eine halbe Stunde musste die S-Bahn-Strecke im Bereich Frankfurt West am zweiten Weihnachtsfeiertag gesperrt werden. Ein Mann war im Gleis. Die Polizei kam aber vergebens.

Ein älterer Mann hat für Verspätungen und Umleitungen im S-Bahn-Verkehr im Bereich Frankfurt West gesorgt. Er habe sich aus nicht ersichtlichen Gründen am Zweiten Weihnachtsfeiertag zwischen den Gleisen aufgehalten, sagte ein Bundespolizeisprecher. Der Mann sei mit einem "unsicheren Gang" über das Schotterbett gelaufen. Als die Bundespolizisten eintrafen, war er jedoch bereits verschwunden.

Lesen Sie auch: Luftballon legt S-Bahn-Verkehr lahm

S3, S4, S5 und S6 mussten umgeleitet werden

S-Bahn Frankfurt

Für etwa eine halbe Stunde sei die Strecke im Bereich Frankfurt West in beide Richtungen gesperrt gewesen, sagte ein Bahnsprecher. Betroffen gewesen seien die S3, S4, S5 und S6. Die Bahnen mussten entweder umgeleitet werden oder vorzeitig wenden.

Bis Frankfurt Süd gab es Halteausfälle

Zu großen Verspätungen kam es nach Angaben des Bahnsprechers allerdings nicht. Zwischen Rödelheim und dem Hauptbahnhof habe es Halteausfälle gegeben, teilweise auch bis Frankfurt Süd. "Die Verspätungen hielten sich aber in Grenzen und alles lief schnell wieder wie geplant." Rund zwei Stunden nach der Sperrung seien die S-Bahnen wieder pünktlich unterwegs gewesen.

Deshalb sind die Informationen bei S-Bahn-Ausfällen oft lückenhaft

Auch interessant: Warum bei S-Bahn-Störungen die Informationen oft lückenhaft sind

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare