Stickoxide

Stickstoffoxide, kurz Stickoxide genannt, sind giftige und gesundheitsschädliche Gase mit der chemischen Formel NOx. Sie können unter anderem Atemwege und Augen reizen. Besonders gefährdet sind Menschen, die in der Stadt leben. Auf Dauer kann es zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zur Störung der Lungenfunktion kommen. Auch auf Tiere, Pflanzen und Böden wirken die Gase schädlich. Stickoxide sind unerwünschte Nebenprodukte in Kfz-Motoren - besonders Diesel - oder beim Verbrennen von Kohle, Öl, Gas, Holz und Abfällen. Sie tragen unter anderem zur Bildung von Feinstaub bei. Wichtige Verbindungen sind Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2).

Stickstoffoxide, kurz Stickoxide genannt, sind giftige und gesundheitsschädliche Gase mit der chemischen Formel NOx. Sie können unter anderem Atemwege und Augen reizen. Besonders gefährdet sind Menschen, die in der Stadt leben. Auf Dauer kann es zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zur Störung der Lungenfunktion kommen. Auch auf Tiere, Pflanzen und Böden wirken die Gase schädlich. Stickoxide sind unerwünschte Nebenprodukte in Kfz-Motoren - besonders Diesel - oder beim Verbrennen von Kohle, Öl, Gas, Holz und Abfällen. Sie tragen unter anderem zur Bildung von Feinstaub bei. Wichtige Verbindungen sind Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2).

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare